Jährliche Veranstaltungen2020-01-15T15:45:33+02:00

Unser Team richtet rund um drei besondere biblische Ereignisse, welche starke prophetische endzeitliche Bedeutung haben, drei große jährliche Veranstaltungen aus:

  • Das Esther-Fasten

    Das Esther-Fasten, welches kein “mo’ed” (keine biblische “festgesetze Zeit”) ist, geht zurück auf das Buch Esther. Es ist nicht nur eine klare Veranschaulichung der andauernden Versuche Satans das jüdische Volk zu vernichten, sondern auch dessen, was unsere Antwort auf solche Angriffe sein sollte, die wir an Jeschua glauben.

  • Shavuot/ Pfingsten

    Die “festgesetze Zeit” von Shavuot ist besser bekannt als Pfingsten oder der Tag, an dem der Heilige Geist auf die Apostel ausgegossen wurde, als sie in Jerusalem warteten, wie Jeschua es ihnen gesagt hatte. Als Simon Petrus das Ereignis erklärt, zitiert er eine Prophetie Joels, in der der HERR sagt, dass Er Seinen Geist “auf alles Fleisch” ausgießen wird. Das volle Ausmaß dieser Prophetie ist noch nicht erfüllt, daher versammeln wir uns weiterhin an diesem Tag in ernstlicher Erwartung seiner letzten und völligen Erfüllung in diesen letzten Tagen.

  • Yom Kippur

    Die “festgesetze Zeit” von Yom Kippur (der große Versöhnungstag) enthält viele Anspielungen auf die endgültige Rettung des Volkes Israel in Verbindung mit dem Zweiten Kommen Jeschuas. Historisch war dies der Tag, an dem der Hohepriester das Allerheiligste betrat, um mit Blut Versöhnung für die Sünden Israels zu erwirken. Heute wird er landesweit als Fastentag anerkannt, welcher gleichermaßen von säkularen und religiösen Juden eingehalten wird. Während sie fasten und beten in der Hoffnung, dass ihre Sünden vergeben werden, versammeln wir uns um zu beten und zu prophezeien, dass sie das einzig wahre und ewige Versöhnungsblut kennenlernen und annehmen – das von Jeschua.

Print Friendly, PDF & Email