logo
Revive Israel Ministerien

© 15/2/2019 Revive Israel Ministries

Rundbrief für Februar 2019

Lieber Freund von Revive Israel,

Siehe, wie gut und wie lieblich ist es,

wenn Brüder einträchtig beieinander wohnen.

Wie das köstliche Öl auf dem Haupt,

das herabfließt auf den Bart, auf den Bart Aarons,

das herabfließt auf den Halssaum seiner Kleider.

Wie der Tau des Hermon,

der herabfließt auf die Berge Zions.

Denn dorthin hat der HERR den Segen befohlen,

Leben bis in Ewigkeit.

Psalm 133

Bitte betet besonders für Einheit diesen Monat, und zwar für eine weiter wachsende Einheit innerhalb von Revive Israel und von Tikkun Global – der Organisation bzw. Familie der messianischen Dienste, zu der wir gehören – sowie für die Einheit der Gläubigen und Gemeinden im Land, sowie für die Einheit zwischen dem Leib des Messias in Israel und in den Nationen [mit dem "Leib des Messias" ist die weltweite Gemeinschaft der an Jesus Glaubenden gemeint, Anm. d. Übersetzers]. Wir sehnen uns so sehr danach, dass der Herr noch mehr von Seinem Segen befiehlt!


Das Team kennenlernen – Sarah Singerman

SarahHerzlichen Glückwunsch an Sarah, die gerade vom Ministerium für Tourismus ihre Lizenz als Touristenführerin bekommen hat! Ihr Wunsch ist es, internationale Gäste willkommen zu heissen und dazu einzuladen, Gottes Herz für diese Region durch eine biblische, prophetische Sichtweise zu erleben – nicht nur in Israel, sondern entlang der Strasse, die in Jesaja 19 beschrieben wird. Bitte bittet den Herrn, dass Er ihr hilft, dies auch zu erreichen!

Sarah leistete ihren Militärdienst in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der israelischen Armee und arbeitet weiterhin in der Kommunikationsabteilung von Revive Israel, ausserdem dient sie als Lobpreisleiterin. Sie hat eine Leidenschaft "für Erweckung in Israel durch Einheit und Liebe zwischen den Generationen, besonders zwischen den Söhnen von Isaak und Ischmael, und dafür, dass die Nationen ihre Bestimmung erfüllen". Sie hat sechs Geschwister und liebt es, in ihrer Freizeit zu reisen, die Natur zu geniessen und Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen.


Die Gemeinschaft unterstützen

“Die Kinder, die wir unterrichten, sind Israels zukünftige Leiter für Lobpreis, Tanz und Kunst  – es ist wirklich ein Vorrecht, die Anlagen von Revive Israel nutzen zu können!" sagt Eti, die hier jede Woche die Musikschule "Jubilee" [engl. für Jubelfeier, Anm. des Übersetzers]  koordiniert. Dieser Dienst ist für Familien mit niedrigem Einkommen zugänglich, weil es Zuschüsse gibt, die Ihr ermöglicht!

Revive Israel unterstützt die örtliche und nationale messianische Gemeinschaft an unserem Standort in Yad HaSchmona. Unsere Räumlichkeiten sind regelmässig voll von Kindern, die sich versammeln, um zu lernen und Spass zu haben, von Gläubigen, die Gemeinschaft haben, beten und anbeten, und von Leitern, die zu Planungstreffen zusammenkommen. In einigen Fällen waren wir dank Eurer Grosszügigkeit in der Lage, Einzelpersonen oder Projekte zusätzlich durch direkte finanzielle Hilfen zu unterstützen. Die Aktivitäten vor Ort schliessen folgendes ein:

  • Kindergruppen
  • Musikschule
  • Pilates-Kurse
  • Nationale Leiterschaftstreffen
  • Proben des Lobpreisteams
  • Versammlungen zu Gebet und Lobpreis
  • Gemeinde- und Kleingruppentreffen
  • Mahlzeiten und Veranstaltungen zum Zweck der Gastfreundschaft

 


Beit HaYeshua – Partnerwerk

RoniDer Dienst von Beit HaYeshua [hebr. für Haus Jeschuas (Haus Jesu), Anm. des Übersetzers] bringt weiterhin viel Frucht: 15 Menschen, die von Drogen oder Alkohol abhängig waren, sind im Jahr 2018 zum Glauben gekommen und haben erlebt, wie ihr Leben sich verwandelte. Dima ist Anfang 40, er war Atheist und seit 20 Jahren heroinsüchtig, als er kam, um Hilfe zu suchen. Roni, der Leiter des Zentrums, sagt über ihn: "Er war ein echtes Beispiel dafür, was es heisst, in der Dunkelheit zu wandeln. Er kam zum Glauben und wurde frei von Drogen. Nun wandelt er wirklich im Licht und ist für andere ein Beispiel dafür, was es heisst, glücklich, hilfsbereit und verantwortungsbewusst zu sein." Die Gemeinde Beit HaYeshua ist mit diesem Dienst verbunden und hilft dabei, diejenigen, die im Rehabilitationszentrum zum Glauben kommen, in der Nachfolge anzuleiten. Bitte betet dafür, dass im Leben von kostbaren, zerbrochenen Menschen weiterhin Heilung, Befreiung und Wiederherstellung geschieht!


Evangelisation unter Arabern – Partnerwerk

Revive Israel hat das Privileg, Partner eines lokalen Werkes unter Arabern zu sein. Die Evangelisation mit Hilfe von modernen Medien expandiert: Dieser Teil des Dienstes erreicht nun jede Woche 30.000 Personen durch Facebook und richtet sich in erster Linie an Menschen im Westjordanland, in Ostjerusalem und Gaza. Einer der Leiter berichtet: "Kürzlich hat wieder eine Familie in Ostjerusalem den Herrn angenommen und ist nun bereit, getauft zu werden. Auch in Gaza sind letztes Jahr zwei Menschen zum Herrn gekommen, von denen einer nun schwerer Verfolgung ausgesetzt ist – bitte betet für ihn. Wir versuchen zu erreichen, dass er in die West Bank umziehen kann." Der Lehrdienst im Internet ist ebenfalls schnell gewachsen, von 46 geistlich Suchenden in 2017 auf 182 in 2018 - sie alle wollen sich durch Gottes Wort verändern lassen! Das Team hat ausserdem einen neuen YouTube-Kanal eingerichtet, um die Bibel systematisch zu lehren und es vielen weiteren Menschen zu ermöglichen, sich zu beteiligen. Bitte betet für alle, die neu zum Glauben gekommen sind und für die vielen, die noch auf der Suche sind, sowie für eine grosse Erweckung in der arabischen Gemeinschaft.

Das Team bitte konkret um Hilfe bei der Beschaffung von neuer Ausrüstung, damit sie ihre Aufgabe wirkungsvoll ausführen können.

DEM HERRN SEI ALLE EHRE!


Die Heiligen zurüsten 

Dan

Dan Juster spricht darüber, dass der fünffache Dienst notwendig ist, damit  die Gemeinde zur Reife gelangt. 

Hier klicken!

Untertitel sind in den folgenden Sprachen verfügbar: Chinesisch, Dänisch, Französisch, Holländisch, Koreanisch, Portugiesisch und Spanisch.


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.