logo
Revive Israel Ministerien

© 3/8/2018 Revive Israel Ministries

Abraham hatte drei Ehefrauen

Asher Intrater

camels

Wenn wir die Geschichten der Patriarchen lesen, müssen wir uns fragen, was der Zweck Gottes hinter all den Ereignissen war, auch denjenigen, die seltsam erscheinen mögen. Mein Verständnis ist, dass Gott Abraham zurück ins Land Kanaan geschickt hat, um den ursprünglichen Plan aus dem Garten Eden "neu zu starten". (1.Mose 12,1-4)

Sarah Durch Abrahams erste Ehefrau, Sarah, wurde Isaak geboren, dem sowohl der verheißene Samen des Messias-Retters als auch die Eigentumsrechte am Land gegeben wurden. (1.Mose 18, 21)

Hagar
Durch Abrahams zweite Ehefrau, Hagar, wurde Ismael geboren, der schon vor Isaaks Geburt in den Familienbund gesegnet und beschnitten wurde. Durch Hagar wurde eine Familie und ein Bund mit dem Volk von Ägypten (Mizraim) und durch sie mit allen in Afrika lebenden Söhnen von Kusch und Schinken geschlossen. (1.Mose 10,6)

Ketura

Nach Sarahs Tod heiratete Abraham Keturah. Die Söhne Keturas wurden nach Norden und Osten geschickt und schlossen sich den Söhnen Aschurs (Assyrien) an. Damit wurde ein Familienbund geschaffen, der sich auf Europa und Asien ausdehnte. (Genesis 25,1, 3, 6)
Gott versprach Abraham, ein Segen für alle Nationen zu sein, den Planeten Erde in Besitz zu nehmen, ein Vater vieler Nationen zu sein und den Retter der Welt zu bringen.

(1.Mose 12, 22, Jesaja 19,23-25, Römer 4)

Die Söhne Ismaels und Keturas waren kein Fehler. Sie waren Teil von Gottes vorherbestimmtem Plan, die Erde wiederherzustellen und die Familie Gottes durch den Bund mit Vater Abraham zu erweitern.


Wachsen in spirituellen Gaben

Cody

Cody Archer spricht über den richtigen Umgang mit geistlichen Gaben und zwei Fallen, die wir vermeiden müssen.

Schau hier!

Untertitel erhältlich in: Dänisch, Holländisch, Französisch, Koreanisch, Portugiesisch, Spanisch


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.