logo
Revive Israel Ministerien

© 1/12/2017 Revive Israel Ministries

Gleichwertige Gegenreaktion

Von Asher Intrater

Newton's cradle

Oft erfahren wir Widerstand und geistliche Opposition, wenn wir uns danach ausstrecken, dem Herrn zu dienen. Als wir diese Woche gemeinsam mit unseren Freunden vom Global Gathering und mit David Demian beteten und den Herrn suchten wegen einer internationalen Sichtweise hatte ich folgenden Eindruck der Unterscheidung bezüglich eines geistlichen Gesetzes:

In der Geschichte der Wissenschaft ereignete sich eine fundamentale Wende, als die Menschen zu verstehen begannen, dass die Ereignisse in der Natur nicht aus reinem Zufall oder aus Versehen geschehen. Jede Wirkung muss eine Ursache haben. Das Prinzip von Ursache und Wirkung ist die Grundlage der Wissenschaft. 

In gleicher Weise verstehen wir, dass Gott die geistliche Welt ebenso wie die natürliche Welt mit Prinzipien von Ursache und Wirkung geschaffen hat. Es gibt das Gesetz von “Sünde und Tod” – Sünde verursacht Tod. Es gibt das entgegengesetzte Gesetz von “Geist und Leben” – der Geist Gottes gibt Leben. (Romans 8:2).

Jeschua (Jesus) gab uns “Schlüssel”, damit das, was wir auf der Erde binden, verbieten oder schließen, im Himmel gebunden und geschlossen sein wird. Was wir auf Erden lösen, erlauben oder öffnen, wird im Himmel gelöst oder geöffnet sein. (Matthäus 16,19; 18,18). Was wir “säen”, werden wir ernten (Galater 6,7). Wenn wir geben, werden wir empfangen. (Lukas 6,38).

Newton's drittes Gesetz der Physik lautet, dass es zu jeder “Handlung” eine gleichstarke und entgegengesetzte Reaktion gibt. Es scheint mir, dass das Gleiche auch im geistlichen Raum wahr ist. In dem Maß, in dem wir die Kräfte des Bösen und der Finsternis verdrängen , in dem Maß erfolgt eine gleich schwere und entgegengesetzte Reaktion gegen uns. Geistlicher Fortschritt wird von geistlicher Oppsisition begleitet.

Auf besondere Weise kann der Widerstand, der sowohl gleichstark als auch uns entgegengesetzt ist, uns verstehen helfen, was Wahrheit ist. Kurz bevor Jeschua gekreuzigt wurde, verspotteten die römischen Soldaten Ihn mit den Worten: “Heil Dir, König der Juden!”. Diese Antwort war als Opposition gemeint, aber sie war wahr. (Johannes 19,3).

Jeschua lehrte uns auch, dass das Königreich Gottes wie eine gebärende Frau ist. Es gibt während der Geburt Schmerzen und Wehen. Aber diese Muskelkontraktionen drücken das Baby nach draußen. Wenn das Baby geboren ist, sind die Mühen vergessen (Johannes 16,21). Die Trübsale der Endzeit sind die Geburtswehen des Kommens von Gottes Königreich auf Erden.

Jeschua lehrte uns auch, dass wir die Zeichen der Zeit “erkennen” sollten (Matthäus 16,3). Ein Wind der aus dem Westen kommt, wo das Meer liegt, wird Regen bringen. Ein Wind vom Süden, wo die Wüste ist, wird eine Trockenzeit bringen. Genauso wie es einfache Ursachen und Wirkungen in Wettererscheinungen gibt, sollten wir unterscheiden, welche geistlichen und moralischen Einflüsse Ereignisse um uns herum auslösen werden.

Viele politische, wirtschaftliche und sogar meterologische und seismographische Ereignisse werden im Hintergrund von geistlichen Ereignissen verursacht (Matthäus 24,7, 29; Offenbarung 8,2-5). Machen wir es uns bewusst, dass es gegen alles Gute, das wir tun, einen geistlichen Widerstand geben wird. Lasst uns aktiv in einem lebendigen Gebetsleben und prophetische Erkenntnis werden, um Gottes Königreich des Lichts und der Liebe in dieser Welt voranzutreiben.


Erwählte Zeiten

Asher IntraterIn der Bibel gibt es 7 erwählte Zeiten. Diese Zeiten sind nicht nur Ausdruck des Judentums, sondern sind in die Substanz der Schöpfung mit hineingewebt und weisen auf Gottes Erlösungsplan durch Jeschua für die Welt hin.

ZUM ANSEHEN!

Untertitel in Dänisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Koreanisch, Polnisch und Portugiesisch (BR)!


Fundament und Opfer

Greta Mavro

foundation

Nach Gottes Gnade, die mir gegeben ist, habe ich den Grund gelegt als ein weiser Baumeister; ein andrer baut darauf, ein jeder aber sehe zu, wie er darauf baut. Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
- 1 Kor. 3,11-13

Im Griechischen wird derselbe Ausdruck τίθημι (tithēmi) benutzt für “ein Fundament legen” und für “sein Leben hinlegen”. Er kann auch “opfern” bedeuten, und “adoptieren” (wörtlich: als einen Sohn einsetzen oder erwählen). -υἱοθεσία/uihothesia. Das Opfer Jeschuas und das Legen eines Fundaments sind mit einander verbunden.

Niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde. [wörtlich: sein Leben hinlegt]- Johannes 15,13

Jeschua legte sein Leben hin. Das ist das Fundament unseres Glaubens. Das ist es, wie wir eine Grundlage legen. Es schließt immer das Kreuz ein, das Opfer Jeschuas. Kein anderer Grund kann gelegt werden. Einen Grund zu legen schließt immer mite in, dass wir unser eigenes Leben hinlegen, so wie Er es tat.


20.000 Follower!

logo

Vor kurzem erreichten wir auf Facebook 20.000  Follower! Danke dafür, dass ihr unsere -Seite und unsere Beiträge “liked” und uns tolle Kommentare schreibt.Wir werden weiterhin täglich Beiträge posten und euch üpber unseren dienst auf dem Laufenden halten. Blogs, Lehre, Nachrichten und jüngste Ereignisse – all das ist auf unserer Facebook page zu finden.

Um uns auf Facebook zu folgen, besucht uns bei www.facebook.com/reviveisraelmedia


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.