logo
Revive Israel Ministerien

© 27/10/2017 Revive Israel Ministries

Ein neuer Mensch: Das Geheimnis des Messias

Von Ariel Blumenthal

stars

Paulus schliesst seine Lehre über den einen neuen Menschen in den ersten 6 Versen des 3. Kapitels des Epheserbriefes ab. Er nennt es “das Geheimnis” und dann “das Geheimnis des Christus”, das  einzig ihm aus Gottes Gnade durch Offenbarung zu erkennen gegeben wurde. Er erklärt sogar, dass das Geheimnis etwas sei, das den Propheten des Alten Testaments nicht geoffenbart worden ist (zumindest nicht in derselben Weise); sondern dass es jetzt durch die Apostel und Propheten des Neuen Testaments offenbart werde. Er folgert: “Die Nationen sollen nämlich Miterben und Mitglieder am gleichen Leib sein und Mitteilhaber der Verheissung in Christus Jesus durch das Evangelium” (Eph 3,4-6).

An dieser Stelle benutzt der Apostel drei griechische, miteinander verbundene Worte, um das Geheimnis zu beschreiben: synkleroma, sysoma, synmetoka – wobei alle drei mit der Vorsilbe “syn-” beginnen, aus der sich englische Worte wie synchronize (synchronisieren), synthesize (herstellen, aufbauen) und synergy (Synergie) ableiten.  Philiologen des griechischen Neuen Testaments erklären, dass es schwierig ist, die Bedeutung dieser drei griechischen Begriffe in anderen Sprachen zu erfassen.

Zunächst ist da synkleroma - “Miterben”. Dieser Begriff aus der Rechtssprache bedeutet nicht nur, dass ein gemeinsames Privileg zu gleichen Teilen in Anspruch genommen wird, so wie zwei Geschäftspartner ihren Gewinn oder Familienmitglieder ein Erbe teilen. Es bedeutet nicht nur: “gemeinsame Erben”, wie die zwei Brüder in der Geschichte vom verlorenen Sohn, gemäss dem Beispiel: “wir haben denselben Vater, ich bekomme meinen Teil und Du Deinen”; sondern stattdessen ist es mehr wie zwei Blutsbrüder, die sich völlig an einander gebunden haben, völlig von einander abhängig bezüglich jeglichem. Egal ob Erbe, Hoffnung oder Erfolg, die sie von ihrem gemeinsamem Vater zu empfangen erwarten können. Im Messias werden wir Juden unser endgültiges Erbe vom Vater nicht erhalten, bevor die Nationen ihres bekommen – und umgekehrt! 

Zweitens steht hier sysoma— “mit-am-Leib” - Menschen, die ebenfalls zum Leib gehören, “eines Leibes”.  Wie in Römer 12, 5 oder 1. Korinther 12,27 beschreibt der Apostel die Ekklesia mit organischen, biologischen Begriffen – wir sind ein lebendiger Leib und Christus ist das Haupt. Jetzt, im Evangelium des Messias, sind Jude und Heide ein gemeinsamer lebendiger Organismus geworden, von Christus. Wir haben dieselbe himmlische DNA, wir gehören zur gleichen Familie, zum gleichen Haushalt. (Johannes  1,13) Was auch immer einem Teil des Leibes geschieht, hat Auswirkungen auf den ganzen Leib. 

Das letzte ist synmetoka—“Mitteilhaber an der gleichen Verheissung” in Christus Jesus. “Verheissung” steht in der Einzahl, nicht “Verheissungen”. In der Zusammenschau mit dem Rest der Briefe des Paulus  ist es für uns erkennbar, dass er sich besonders auf die vorweggenommene Verheissung des Evangeliums gegenüber Abraham bezieht, wie er es in Römer 4, 8 - 17 und Galater 3, 26-29 lehrt. Römer 4,11-17 bringt diese Ideen aus Epheser 3,6 und anderen Kapiteln dieses Briefes zusammen.

Abraham wurde eine Verheissung (Einzahl) gegeben, die auf zwei Arten beschrieben ist: dass er der “Erbe der Welt” (Römer 4, 13) sein werde und dass er “Vater vieler Völker” sein werde. Das unglaubliche Geheimnis des Evangeliums liegt darin, dass in Jesus Christus (der grösste Sohn Abrahams!) Jude und Heide gemeinsam Miterben derselben Abrahamitischen Verheissung sind; wir sind Mitglieder derselben messianischen Familie (dem Leib des Messias); und all das ist gegründet in der identischen Verheissung, die unserem jetzt gemeinsamen Vater und Vorfahren gegeben wurde - Abraham.


Zwei Sterne verschmelzen

Donna Diorio, “Pfeile aus Zion”

stars

Letzten Sommer beobachteten internationale Wissenschaftler ein astronomisches Wunder, das sich in einer Entfernung von – wie sie sagten - 130 Millionen Lichtjahren ereignete. Über 70 Labore und Teleskope rund um die Welt erlebten es mit, als zwei Neutronensterne in ihre gegenseitige Massenanziehungskraft gerieten und einander umkreisten, bis sie schliesslich kollidierten und mit einander verschmolzen. Ihre Verschmelzung setzte Energie frei, die sich im ganzen Universum verbreitete.

Am 17. August 2017 erreichten diese Wellen die Erde – und lösten eine astronomische Revolution aus. Nach Meinung der Wissenschaftler ist diese Entdeckung so bedeutend, dass sie eine neue Ära der Weltraumforschung begründete, die sie als “Multi-Messenger-Astrophysik” bezeichnen.

Mit geistlichen Augen gesehen, verdeutlicht die graphische Darstellung dieses "Multi-Messenger"-Ereignisses der NASA sehr eindrucksvoll die Kraft, die freigesetzt werden wird, wenn Gottes Plan mit Jeschua (Jesus) vollkommen umgesetzt sein wird. Juden und Heiden sind bereits in eine Gravitations-Anziehungskraft eingeschlossen, um im Messias eins gemacht zu werden. Wenn wir endlich zusammentreffen, zu eins verschmelzen in IHM, wird die geistliche Energie unseres Zusammentreffens über die ganze Welt ausstrahlen in Form der grössten Erweckung, die die Welt je gesehen hat.


Partnerschaft zwischen Juden und Heiden

Asher Intrater

Juden und Heiden sind gemeinsame Erben in Jeschua. Wie funktioniert dies heute praktisch?

Untertitel verfügbar in: Dänisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch und Spanisch.

ANZUSEHEN HIER!


Revive Israel auf Facebook

facebook logo

Folgt Ihr uns auf Facebook? Revive Israel veröffentlicht täglich Nachrichten, um euch über die Arbeit unseres Dienstes auf dem Laufenden zu halten [auf Englisch]. Blogs, Lehre, Neuigkeiten und aktuelle Ereignisse sind auf unserer Facebook-Seite zu finden. Um uns auf Facebook zu folgen, besucht uns bei www.facebook.com/reviveisraelmedia


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.