logo
Revive Israel Ministerien

© 25.11 2016 Revive Israel Ministries

Gottes Bestimmung für Araber und Juden

Asher Intrater

Jedes Mal, wenn wir uns mit arabischen, christlichen Leitern treffen, ob hier vor Ort in Israel oder im Rahmen des Global Gatherings (‚Weltweite Versammlung‘), eröffnen sich neue Ebenen der Offenbarung über Gottes Bestimmung für Araber und Juden. Bei der jüngsten Versammlung in Jerusalem wies einer der arabischen Pastoren darauf hin, dass es nur vier Personen in der Bibel gibt, denen vor ihrer Geburt Namen gegeben wurden: Ismael, Isaak, Johannes der Täufer und Jeschua (Jesus). 

Er sah eine Parallele zwischen Isaak und Jeschua, und folglich auch zwischen Ismael und Johannes dem Täufer. In anderen Worten ist es die Bestimmung der arabischen christlichen Gemeinschaft, den Weg zu ebnen für die Erweckung der Endzeit, für den messianischen Überrest und für das Zweite Kommen, ähnlich wie Johannes der Täufer den Weg für Jeschuas erstes Kommen bereitete.

Das Positive im Focus

In den persönlichen Biografien unserer Vorväter gab es viele Sünden und Fehler, einschliesslich Hagar und Ismael, und Abraham und Sara. Trotz dieser Sünden und Fehltritte hat Gott immer noch eine Bestimmung für das Jüdische Volk und ebenso für die Araber.  Es  ist eine grosse Herausforderung für uns, über die negative Historie unserer Völker hinaus zu sehen, um Gottes positive Bestimmung für jedes unserer Völker zu erkennen. 

Allein der Gedanke, dass die arabischen Völker eine positive Bestimmung haben, ist für einige von uns Juden skandalös; vielleicht ähnlich wie die Bestimmung des Jüdischen Volkes für einige Christen und Araber skandalös ist. Die Bestimmung Ismaels und der arabischen Völker ist mit dem Jüdischen Volk verbunden, aufgrund des messianischen Bundes, der durch Isaak kam. Messianische Juden und arabische Christen brauchen einander.

Ein Plan, der schon vorher bestimmt war

Ismael wurde durch Beschneidung in den abrahamischen Bund aufgenommen, noch bevor Isaak überhaupt geboren war. Gott versprach, ihn zu segnen; und Er gab ihm vor seiner Geburt einen Namen, denn Er hatte einen Plan für ihn, der schon vorher-bestimmt war. Ein ägyptischer Pastor teilte mir mit, dass Ismael, und folglich die arabischen Völker unserer Tage, dazu bestimmt war, Isaaks beschützender „grosser Bruder“ zu sein. Ismael war stark, hatte die Züge eines Kriegers, und erfolgreich. 

Die christlichen arabischen Leiter unserer Tage beginnen zu erkennen, dass es ihre göttliche Berufung ist, der messianischen jüdischen Gemeinde in Israel beizustehen und Gottes Bündnisberufung des Nation Israel anzuerkennen. Halten wir uns vor Augen, dass in jeder Nation Gottes Berufung nicht in der „ungläubigen Mehrheit“ sondern in der „glaubenden Minderheit“ zu finden ist. Dies ist wahr für Europa, Asien, Amerika, Afrika, für die Araber und für die Juden.

Die arabischen Völker haben eine positive Bestimmung, die von Gott im Voraus festgelegt wurde. Diese Bestimmung ist nicht im islamischen Extremismus zu finden und nicht in Politik, sondern in der christlichen arabischen Gemeinde; in dem wiedergeborenen, geisterfüllten, bibelgläubigen Überrest, der in jeder Nation zu finden ist. Wir haben einen Bund mit ihnen durch unseren gemeinsamen Glauben an Jeschua, und wir glauben, dass sie in den schwierigen Zeiten, die vor uns liegen, uns und unserer Nation zur Seite stehen werden.


Runder Tisch der Messianischen Leiter

Evan Levine

In diesem November hielt Jewish Voice Ministries (übersetzt: „Jüdische Stimme“)seine jährliche Konferenz ‘Runder Tisch der Messianischen Leiter‘ – kurz: MLR – ab. Es ist eine Veranstaltung, die jedes Jahr Leiter der messianischen Bewegung aus aller Welt versammelt. ES waren viele Leiter aus Israel anwesend, ebenso wie aus Europa und natürlich Amerika. Die Gemeinde Ahavat Jeschua war ebenfalls durch Mitglieder unseres Leitungsteams vertreten. Thema der Konferenz war es, wie man als Leiter Vertrauen zu denen, die mit dir dienen, vertiefen und bauen kann. Es war eine sehr zeitgemässe Botschaft, die für unsere Bewegung wichtig ist. Wir wurden daran erinnert, dass es ein ganzes Leben dauert, Vertrauen aufzubauen, aber eine Sekunde genügt, um es zu zerstören.

Wir wurden ermutigt, einen Leitungsstil zu pflegen, der offen, ehrlich und verantwortungsbewusst ist. Ich glaube, dass die Botschaft wirklich angenommen wurde und bin voll Hoffnung, dass sie innerhalb unserer Bewegung viel Frucht bringen wird. Stellt euch vor, wieviel mehr wir erreichen könnten, wenn all unsere Beziehungen in gegenseitigem Vertrauen verwurzelt und begründet wären!


Die Chinesen kommen

Ariel Blumenthal berichtet von der gegenwärtigen Erweckung in China und die Bewegung, mit dem Evangelium durch den Mittleren Osten zurück nach nach Jerusalem zu kommen! Um es auf Englisch anzusehen, klickt hier.  


Evangelium der Erretung oder Evangelium des Königreiches?

Youval Yanay erklärt die Bedeutung des Begriffs “Evangelium des Königreiches” unter Bezugnahme auf das Evangelium der Errettung.  Um es auf Englisch anzusehen, klickt hier.


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.