logo
Revive Israel Ministerien

© 3.6.2016 Revive Israel Ministries

Warum ist unsere Partnerschaft so wichtig?

Cody erklärt, wie wichtig unsere Partnerschaft ist im Licht von Jeschuas (Jesu) Wiederkunft und der Verbreitung des Evangeliums, besonders in der Region, in der die wenigsten Gläubigen leben, dem 10/40-Fenster. Um es mit deutschen Untertiteln anzusehen, klickt HIER!


Unsere Botschaften in Deiner Sprache

Das Revive Israel Medien-Team hat mit dem neuen Projekt begonnen, unsere Lehrvideos mit Untertiteln zu versehen. Die Aufgabe wird mithilfe von treuen Freiwilligen erledigt, die auf unsere jüngste Anfrage reagiert haben. Jeder investiert eine unterschiedliche Stundenzahl pro Monat, aber alle sind von entscheidender Bedeutung. Das Projekt steckt noch in seiner Anfangsphase, aber wir machen Fortschritte. Momentan haben wir Teams für Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Dänisch und Koreanisch, die als unsere Partner lebensverändernde Botschaften in ihre Nationen senden.

Hast du eine Begabung zum Übersetzen und sehnst dich danach, unsere Botschaften in deiner Sprache zu sehen? Komm in unsere Übersetzerfamilie. Schreib auf Englisch an [email protected] , um mehr Informationen zu erhalten.


Deine Rolle in der Endzeit und wie du dich vorbereiten kannst

Hier  kommt ein weiterer Beitrag von Asher Intrater von der jüngsten Konferenz „Israel intensiv“, die von IHOPKC (Internationales Gebetshaus Kansas City) ausgerichtet wurde. Um es auf Englisch anzusehen, klickt Hier!


Wunder in Griechenland

Greta Mavro

Die Brücke zwischen Juden und Griechen  wird gerade in den Fussstapfen des Paulus in dieser geschichtsträchtigen Mittelmeerregion wieder aufgebaut. In diesem Monat besuchte ein Team der Gateways Beyond Training School, Zypern, Thessaloniki, um in den Flüchtlingslagern und auch in den griechischen Gemeinden zu dienen. Ich half, die Aktivitäten in Beröa und Thessaloniki zu koordinieren.

Als das Team den Platz von Beröa betrat (Apg 17, 10-11), sassen dort einige griechische Männer. Sofort riefen sie von weitem: “Wer seid Ihr?” Ich antwortete, dass wir Juden und Heiden seien, die gekommen sind, um Griechenland zu segnen. Mit Tränen in den Augen sagte einer von ihnen: "Ich erinnere mich daran, wie ich ein Junge war und die Nazis kamen, um die Juden gefesselt zur Synagoge und dann nach Ausschwitz zu bringen. Ich denke immer noch daran und weine!”

Wir gingen dann zur Synagoge, wo die griechischen Juden aus Beröa gesammelt und tagelang ohne Nahrung und Wasser eingesperrt worden waren, der gleiche Ort, an dem fast 2.000 Jahre zuvor Paulus gepredigt hatte. Als wir Evi, dem griechischen Tourguide zuhörten, der mit Leidenschaft die Geschichte erzählte, fiel das ganze Team auf seine Knie und begann, zu Gott zu schreien. Plötzlich ging die Tür auf und eine israelische Reisegruppe betrat die Synagoge. Spontan begannen wir zusammen zu tanzen und sangen “Am Yisrael Chai”. (Das Volk Israel lebe!) Einer der Israelis erinnerte uns: “Heute ist der israelische Unabhängigkeitstag!”

Wir gingen zurück zum Platz, um einen evangelistischen Einsatz durchzuführen. Eine prominente Frau aus Beröa kam und brachte uns einen frisch gebackenen Kuchen, den sie schnitt und an das Team verteilte. Sie sagte: "Ich habe euch durch mein Fenster beobachtet und spürte plötzlich, dass ich euch einen Kuchen backen und vorbeibringen sollte." Wenige Augenblicke später übergab sie ihr Leben dem Herrn! Mehrere Männer und Frauen beteten mit uns. Ein Mann, der dem Herrn sein Herz gab, wurde am Bein geheilt. Wir hatten auch tiefe Gespräche mit einem griechisch-orthodoxen Priester, der über die Notwendigkeit der Einheit unter allen christlichen Denominationen sprach.

So glaubten nun viele von ihnen, darunter nicht wenige von den vornehmen griechischen Frauen und Männern - Apg 17,12

Wir hatten mehrere evangelistische Einsätze bei dem Weissen Turm von Thessaloniki. Als das Team Gott anbetete, bemerkte ich eine griechische Frau, die kam und sich neben mich stellte. Ich begann mit ihr über das Evangelium zu sprechen und sie war sehr hungrig nach Jeschua. Sie betete mit mir, dass sie ihn mit einem offenen Herzen aufnehmen würde. Sie erzählte mir dann, dass sie grosse Rückenprobleme habe. Ich betete mir ihr um Heilung, aber sie erhielt nur leichte Linderung.  15 Minuten später fühlte ich mich geführt, noch einmal für ihre Heilung zu beten. Dieses Mal hatte ich eine Vision von einem Dämon, der mit seinen Fingern ihren Rücken hielt. Ich trieb ihn in Jeschuas Namen aus und sofort öffnete die Frau ihren Mund und liess einen tiefen, lauten Seufzer ihren Körper verlassen. Dann rief sie aus; "Es ist weg! Ich bin geheilt!”

Jeden Tag ging das Team auch zum Flüchtlingslager an der griechischen Grenze. Viele Rettungen, Zeichen und Wunder geschehen unter den muslimischen Flüchtlingen. Eine muslimische Frau, die ich traf, streckte ihre Hand zu mir aus, um zu zeigen, dass ihr Mittelfinger verkrüppelt und gekrümmt war. Ich betete um Heilung und direkt von unseren Augen streckte sich der Finger und wurde normal. Ihre Tochter ergriff dann meine Hand und legte sie auf ihren Kopf, um mir zu verstehen zu geben, dass ich für ihre Kopfschmerzen beten sollte. Sie war sofort geheilt und die ganze Familie nahm Bibeln! 

Ich predigte in der bedeutendsten evangelikalen Gemeinde über die Wiederherstellung der griechischen Identität (indem sie in Einheit mit Israel kommen) und viele sagten mir, dass ihre Augen geöffnet wurden und sie zutiefst berührt waren. Ein Mann kam zu mir mit Tränen in seinen Augen: „Ich habe niemals so etwas gehört, vor allem von einer weiblichen Predigerin! Ich werde dies allen erzählen! "

Die Beziehung zwischen Israel und Griechenland ist eine entscheidende Verbindung in diesem letzten Tagen, genau wie es in den Tagen der ersten Jünger Jeschuas war, indem sie Erweckung und Wiederherstellung wiederaufleben lässt, das Königreich Gottes vorantreibt und die Wiederkunft des Herrn beschleunigt.


Schawuot-Einladung

Jedes Jahr versammeln wir uns an Schawuot, um die Nacht hindurch Gott zu preisen und zu beten, indem wir an die vollkommende Erfüllung der Verheissung von Schawuot glauben (Apg  2,17).

Kommt persönlich zu uns zu unserem Revive Israel Ministry Zentrum in Yad Hashmona oder schliesst euch uns durch den Live Webstream an. Die Veranstaltung beginnt am 11. Juni um 22:00 Uhr israelischer Zeit und dauert 8 Stunden.

Schaut das Videointerview mit Asher Intrater über seine Vision von Schawuot auf Englisch  an – klickt HIER!

Um euch in den Live Webstream einzuklicken, geht zu Veranstaltungsbeginn reviveisrael.org.


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.