logo
Revive Israel Ministerien

©8.5.2015 Revive Israel Ministries

Ausdruck höchster Qualität

von Cody Archer

Im neutestamentlichen Griechisch werden zwei verschiedene Worte für „neu“ gebraucht. Eines ist neos und es spricht von etwas, was neu beginnt in Bezug auf die Zeit. Z.B. werden jeden Tag neue/ neos Bleistifte produziert, es ist die gleiche Art von Bleistiften, die schon immer gemacht wurden, aber sie sind neu, da sie heute produziert werden.

Das andere Wort ist kainos, es spricht von „neu“ in Bezug auf Qualität. Wenn ein neues Smartphone entwickelt wird mit der neuesten Technologie und seine Qualität übertrifft die aller bisheriger Smartphones, dann wird das ein neues/ kainos Telefon genannt. Dieses neue Telefon bringt etwas neues, was bisher nicht da gewesen ist.

Paulus verwendet kainos in Eph. 2, 15, wo er beschreibt, wie Juden und Nichtjuden durch Jeschua zu „einem neuen Menschen“ werden. Es gibt nur ein gewisses Niveau an Qualität und Neuheit, das das Zusammentreffen von Juden auf Juden in die Welt bringen kann und umgekehrt mit Nichtjuden. Wenn aber Juden und Nichtjuden als versöhnter Leib zusammenkommen, dann werden darin die höchste Qualität und der Ausdruck des Leibes von Jeschua offenkundig. Wenn das geschieht, machen wir allen Mächten und Gewalten in der unsichtbaren Welt die vielfältige Weisheit Gottes bekannt. (Eph 3, 10-11)


Überblick über Lag B’Omer

von Karen Joy Kruger

In 3. Mos. 23,15 und 5. Mos. 16, 9 fordert uns die Torah aus, für 49 Tage (sieben Wochen) das „Omer zu zählen“  vom Ende des Passahfestes bis zum Beginn von Pfingsten (Schawuot). 

Akiva war ein berühmter Rabbi während der Zeit des 2. Tempels. Jüdische Legenden berichten, dass er 24000 Jünger hatte, die durch eine Plage, die am 33. Tag, genannt „Lag B’Omer“, endete, umkamen. Deshalb ist diese Zeitspanne zu einer Zeit der Halb-Trauer unter orthodoxen Juden geworden.

Mehr Legenden ranken sich um Rabbi Shimon Bar Yochai („Rashbi“) - einer der Jünger von Rabbi Aktiva, - dass er am Lag B’Omer starb. Rashbi glaubte an eine geheime, esoterische Lesart der heiligen Texte, und wahrscheinlich überbrachte er den Zohar („(strahlender) Glanz“) in einem prophetischen Bewusstseinsstrom, bevor er starb. Der Zohar wurde zum zentralen Text der Kabbala (jüdische Mystik).

Im modernen Israel kann man während des Lag B’Omer Jugendliche beobachten, wie sie Holzstämme und anderes Holz zusammentragen, um grosse Lagerfeuer zu machen. Sie rösten Marshmallows, grillen und bleiben die ganze Nacht auf, während sich die Eltern um sie sorgen. Schulen sind am Folgetag geschlossen und die Kinder kommen am frühen Morgen nach Hause, nach Rauch riechend. 

Am selben Abend gehen zehntausende nach Galiläa zum Berg Meron, dem Grab von Rabbi Shimon. Dort zelten sie, beten, singen, tanzen und peitschen sich in Stimmung. Spendengelder werden gesammelt und es wird als besonders viel verheissend betrachtet, für zukünftige Ehepartner und finanziellen Segen zu beten. Es wird auch geglaubt, dass wenn man eine spezielle Kerze zu einer bestimmten Stunde entzündet, Rabbi Shimon für einen beten wird und man errettet werden wird!

Trotz der Kameradschaft und dem Vergnügen, am Lagerfeuer zu sitzen, gibt es offensichtlich Probleme in Zusammenhang mit geistlichen Erfahrungen um Grabstätten und dem Beten zu toten Rabbis, egal wie weise und gut sie gewesen sein mögen. Es gibt in Jes. 65,4 eine Warnung gegen diejenigen, die „in Gräbern wohnen und in Höhlen übernachten…“

Als Miriam (Maria) kam, um nach Jeschuas toten Körper am Grab zu suchen, fragten sie die Engel, „Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten?“ Lk. 24,5. In Israel ist der geistliche Hunger sehr gross. Viele unseres Volkes haben ein körperliches Empfinden um ihren Mangel an einer Beziehung zu Gott. Sie suchen und sehnen sich nach solch einer Intimität in ihrer Seele. Lasst uns beten,  dass diese Suche in wahrem Leben und Errettung endet.


Israels Regierung

Die „Jüdische Heim“ Partei, die von Naftali Bennett geleitet wird, hat zugestimmt, der Koalition von Netanyahu beizutreten, mit Ayallet Shaked als Chef der Justizabteilung. Netanyahus neue Regierung hat jetzt nur mit einer Stimme die Mehrheit in der israelischen Legislative (61). Sie ist leider abhängig von den zwei ultraorthodoxen Parteien, was ihnen einen unverhältnismäßigen politischen Einfluss gibt. Die kritische Außenminister Position ist noch immer vakant, nachdem Liberman sich in letzter Minute überraschend zurückgezogen hat, sowie auch andere Kabinettsitze für die Likud Partei.

Betet mit für eine stabile, starke und gerechte israelische Regierung, die für das Volk und nicht für  Partei-Ambitionen arbeiten wird.


Treffen mit Aglow International

Zweimal in der letzten Woche hatten wir das Vorrecht, mit unseren Freunden von Aglow International Zeit verbringen zu können. Das erste Mal trafen wir uns auf dem Ölberg, wo Asher über den historischen Wandel im Reich Gottes sprach, dem wir uns mit dem zweiten Kommen annähern. Um es auf Englisch zu sehen, bitte hier klicken.

Das zweite Mal kamen sie uns in Yad Hashmona besuchen. Wie immer brachte unsere gemeinsame Anbetung die greifbare Gegenwart Gottes und führte in eine kraftvolle Zeit des prophetischen Dienstes. Asher sprach eine kraftvolle Botschaft über Gottes endgültigen Plan zur Wiederherstellung aller Dinge, die wir demnächst auf unserer Youtube Seite veröffentlichen. Wir hatten gute Gemeinschaft beim Essen und sind durch die neue Tiefe der Kameradschaft und Liebe, die wir mit ihnen erleben, ermutigt.

Diesen Herbst (5.-8. Nov) wird Asher auf der weltweiten Aglow International Konferenz in Amerika sprechen und wir ermutigen euch, an dieser bedeutenden Veranstaltung teilzunehmen. Für mehr Details, bitte hier klicken.


Schawuoth Einladung

Wir laden euch ein, an Schawuoth (Pfingsten) dabei zu sein, entweder persönlich oder durch den Live-Stream im Internet. Die Veranstaltung beginnt am 23. Mai um 22 Uhr (israelischer Zeit) und dauert 8 Stunden. 

Um die Video Einladung von Asher zu sehen, bitte hier klicken.

Für den live Web-Stream, gehe bitte auf diese Webseite zur Zeit des Anlasses.


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.