logo
Revive Israel Ministerien

©26.12.2014 Revive Israel Ministries

Ein Leben in Charakterstärke

von Dan Juster

Das Evangelium des Königreiches Gottes zu verstehen führt zu einem Lebensstil, den wir als „Königreich-Leben“ bezeichnen. Das Matthäusevangelium ist sehr hilfreich, weil es das Königreich Gottes mit den Geboten Jeschuas (Jesus) verbindet. In Matthäus 28, 19-20 lesen wir: „Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie … und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe …“

Die Gebotes Jeschuas sind die Grundlage für die Bewertung des Charakters und das Instrument der Charakterbildung. Wir sind in der Lage, im Gehorsam  Seinen Geboten gegenüber zu wachsen, indem wir uns auf Seine verändernde Gnade (das Bleiben am Weinstock – Johannes 15) verlassen. Dies beinhaltet die Identifizierung mit Seiner Kreuzigung, bei der die Taten des Fleisches getötet werden. Die Auferstehungskraft ist ebenfalls zentral, weil wir andauernd mit dem Geist gefüllt werden sollen, der uns zum Gehorsam motiviert.

Jeschuas Lehre in Matthäus 5 – 7 zeigt uns, wie die Torah angewendet werden soll. „Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.“ Wie können Gläubige dies erreichen? Es geht nur durch Seine Macht und Gnade.

Charakter ist ein Teil unseres Lebenszeugnisses. Die Torah wird auf Herzensangelegenheiten angewendet. Gläubige sind nicht nur Menschen, die nicht töten, sondern sie haben keine Wut und keinen Hass in ihren Herzen. Sie lieben ihre Feinde, beten für sie und tun ihnen sogar Gutes. Gläubige begehen nicht nur keinen Ehebruch, sondern sie werden dem höheren Gebot folgen und keine Begierde in ihren Herzen haben. Es werden nicht Schwüre  geleistet, um zu zeigen, dass wir die Wahrheit sagen. Der Nachfolger Jeschuas ist vollkommen ehrlich und steht zu Seinem Wort!

Der Ruf nach Charakter, bei dem wir unserem Selbst sterben, wird in der westlichen Gemeinde wenig gelehrt. Charakter ermöglicht es uns, ein Leben lang Bündnisbeziehungen zu leben, sei es in Ehe,  Freundschaft oder  Gemeinschaft. Menschen, die einen Königreichcharakter entwickeln, werden lernen, einander mehr und mehr zu lieben. Ein göttlicher Charakter ist die tragende Säule des Königreiches Gottes.


Zum Dienen rennen

von Asher Intrater

Eine der Charaktereigenschaften, die wir in unseren Vorvätern (und deren Töchter) sehen, ist ihre sofortige Reaktion, wann immer sich eine Möglichkeit bot, gastfreundlich auch in scheinbar dreckigen Aufgaben zu dienen. Sie waren nicht nur bereit, zu dienen, sie „rannten“, um zu dienen. Abraham rannte, um der Engel-JHWH-Figur zu dienen, die kam, um ihn zu besuchen. (1. Mose 18). Rebekka (Rivka)rannte, um Abrahams Knecht zu dienen und sogar alle seine Kamele zu tränken (1. Mose 24). Beide diese Vorkommnisse fanden in der Hitze des Tages unter der Wüstensonne statt. Beide fühlten sich vermutlich heiss, schmutzig, verschwitzt, müde und nicht besonders energieerfüllt. Trotzdem sprangen sie auf und rannten mit einer Energie, die von einer vom Geist geführten Motivation kommt, mit dem Wunsch, die Liebe und den Glauben in ihren Herzen zu zeigen.


In sexueller Reinheit leben – Schlüsselpunkt Nr.1

In diesem zweiten von vier Videos spricht Cody Archer darüber, wie Intimität mit Gott der erste Schlüsselpunkt ist, um in sexueller Reinheit zu leben. Wenn wir uns regelmässig dem Wort Gottes hingeben, Ihn loben und preisen, in Zunge beten und mit dem Fokus fasten, Gott näher zu kommen, werden wir die Kraft finden, der Sünde zu widerstehen und siegreich zu leben. Um es auf Englisch anzusehen, bitte hier klicken.


Ein neues Zuhause für Ahavat Jeschua

von Eddie Santoro

Die Gemeinde Ahavat Jeschua zieht in ein neues Zuhause. Die letzten zwei Jahre in unserem derzeitigen Lokal waren gesegnet und fruchtbar. Wegen der vielen Familien mit Kindern wurde unser derzeitiger Treffpunkt empfindlich zu klein für das Kinderprogramm.

Das neue Gebäude im Herzen von Jerusalem  ist im Besitz einer christlichen Organisation und wird mit einer messianischen Schwestergemeinde gemeinsam genutzt. Die Rennovation des Kinderbereichs und des grossen Saals werden genug Platz bieten für unser Gemeindezuhause.

Unsere Gemeinde wurde gesegnet durch die treue Unterstützung von so vielen von euch. Daher bringen wir eine finanzielle Not vor euch. Die Rennovation kostet US$ 130‘000. Bisher haben wir, durch treue Gaben der Gemeindemitglieder, $ 30‘000, auf dem Konto.

Wir sammeln weiter vor Ort Geld, aber ohne Deine Hilfe können wir unser Ziel nicht erreichen. Wir benötigen immer noch $ 100‘000 um das aktuelle Projekt zu finanzieren, Deine Grosszügigkeit macht das unmögliche möglich. Falls Du eine spezielle Spende zu Gunsten von unserem Gebäudeprojekt machen möchtest, klicke bitte hier. http://reviveisrael.org/donate/


Ähnlichkeit mit Christus

von Francis Frangipane (Auszug)

Wir wurden geschaffen, um wie Christus zu werden. So wie Jesus sich nicht verändert hat, hat sich auch der Plan Gottes für die Gemeinde nicht verändert. Unsere Veränderung wird in Gottes Herz brennen, „bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zum vollendeten Mann, zum vollen Maß der Fülle Christi“ (Epheser 4,13).

Wir sollen ganz darauf ausgerichtet sein, Christus ähnlicher zu werden und Seine Liebe für die Menschen zu erhalten. Dies war die Absicht des Vaters vom Anfang der Zeit an und bleibt Sein unveränderliches Ziel bis zum Ende der Tage (1. Mose 26-27; Römer 8, 29).

Paulus sagte, dass das Ergebnis davon, die Gestalt zu suchen, die zur Fülle von Christus gehört, ist, „dass wir nicht mehr unmündig seien und uns von jedem Wind einer Lehre bewegen lassen“ (Epheser 4,14). Sogar eine wahre Lehre kann einen falschen Schwerpunkt haben und uns auf Abwege führen.

Als Ergebnis davon schrieb Paulus, dass Intimität mit Christus der tiefste Schrei seines Herzens sei. Er sagte: „Ihn möchte ich erkennen und die Kraft seiner Auferstehung und die Gemeinschaft seiner Leiden und so seinem Tode gleich gestaltet werden“ (Philipper 3,10).

Er sprach nicht über irgendein esoterisches Wissen über Christus, sonder über eine Intimität, die zu einer Übereinstimmung führte. Er schrieb: „Ihn möchte ich erkennen …  und so ... gleich gestaltet werden“. Christus kennen und Ihm gleich gestaltet werden ist grundsätzlich das Gleiche. Christus selber ist die wahre Grundlage, auf der wir unser Leben aufbauen müssen.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2014

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.