logo
Revive Israel Ministerien

©15.11.2013 Revive Israel Ministries

Sonne, Mond und Schekel

Von Asher Intrater

Während einer Sonnenfinsternis erscheint es dem menschlichen Auge so, dass der Mond die gesamte Größe der Sonne verdeckt – obwohl der Mond viele Male kleiner ist als die Sonne. Wenn man eine ½- Schekel-Münze auf Armlänge hält, kann auch sie genauso gross wie die Sonne oder der Mond aussehen, obwohl sie Billionen Mal kleiner ist.

Wie können die Sonne, der Mond und eine Schekel-Münze alle genau gleich gross aussehen? Was näher ist, scheint automatisch größer zu sein, als etwas das weit weg ist. Das ist wahr bezüglich visuellen Eindrücken, Geräuschen und jeder Form von Strahlen. Jeschua (Jesus) sprach von den geistlichen Aspekten dieses Gesetzes der Perspektive-

Matthäus 7, 3
Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, und den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?

Etwas, das ich richtig mache, wird mir als gigantisch wichtig erscheinen, aber etwas, das jemand anders richtig macht, wird mir winzig und unbedeutend vorkommen. Etwas, was ich falsch mache, wird mir winzig erscheinen – aber etwas, das jemand anders falsch macht, wird mir riesig vorkommen.

Deshalb muss ich, wenn jemand anders davon spricht, was in seinem Leben gerade passiert, mich besonders anstrengen, mich zu konzentrieren und zuzuhören. Ich muss in diesem Moment meine Gedanken und Gefühle dazu zwingen, kleiner zu sein und meine Vorstellungskraft dazu zwingen, das zu vergrössern, was er sagt, damit ich verstehen kann, wie es aus seiner Perspektive aussieht.


Wer weint?

Von Roni Rejuwan, Tal Robin

Prophetien über das Zweite Kommen des Messias stellen fest, dass die Bewohner Jerusalems "auf mich sehen [werden], den sie durchstochen haben" – Sacharja12, 10. Die Prophetie geht weiter und sagt, dass dies Leute um Ihn klagen werden "wie man …bitterlich weint über einen Erstgeborenen." Wer sind die Menschen und wer wird weinen?

Ihr Weinen scheint ein Zeichen der Busse dafür zu sein, dass sie Ihn so lange ablehnten und gegen Ihn waren und sich Ihm erst im allerletzten Moment zuwandten. Ein Detail wird noch ergänzt: die Menschen werden in Gruppen trauern, in denen Männer und Frauen getrennt sind.

Sacharja 12, 12 u.14
Das Geschlecht des Hauses David besonders und ihre Frauen besonders, das Geschlecht des Hauses Natan besonders und ihre Frauen besonders, … desgleichen alle übrigen Geschlechter, ein jegliches Geschlecht besonders und ihre Frauen besonders.”

Es ist interessant, dass die ultraorthodoxen religiösen Sekten in der Umgebung um Jerusalem in getrennte "Kammern" oder Untereinheiten geteilt sind, und dass diese Sekten bereits im Kindesalter noch extremere Massnahmen betreffend die Trennung zwischen Männern und Frauen fordern – in Schulen, Synagogen und auf dem Markt.

Ist es möglich, dass die Trennung zwischen Männern und Frauen, das Trauern und die “Busse in letzter Minute” auf die verschiedenen Sekten des ultra-orthodoxen Judentums passen könnte, die heute rund um Jerusalem wohnen?


Katastrophe auf den Philippinen

Von Cody Archer

Den Vereinten Nationen zufolge traf der Super-Taifun Haiyan der am vergangenen Wochenende über die Philippinen hereinbrach, 4.3 Millionen Menschen und machte 650.000 obdachlos. Die internationale Gemeinschaft hat sich gemeinsam angestrengt, um Hilfe zur Verfügung zu stellen. Der israelische UN-Botschafter Ron Prosor erklärte, dass Israel die Philippinen “nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten” unterstütze. Die Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) sandten zwei Boeing 747 mit 147 Soldaten, 234 israelische Ärzte, Krankenschwestern und Rettungsassistenten, sowie Ausrüstung, um ein brandneues mobiles Krankenhaus aufzubauen. Leider wird von den ölreichen muslimischen Nationen des Mittleren Ostens wenig Hilfe für diese Krise angeboten. Beten wir um Trost und Erweckung unter den philippinischen Völkern sowie um gute Beziehungen zu den ankommenden israelischen Teams.


Bibel-Ausstellung

In dieser Woche warben die hebräischen Medien für die neue Ausstellung im Bible Lands Museum. Die Anzeigen sagen: "Das Buch der Bücher – der Tanach und der Neue Bund." Die Jerusalem Post berichtet, dass die Ausstellung über 200 der seltensten Bibelmanuskripte enthält einschliesslich originaler Teile der Septuaginta und der frühesten Schriften des Neuen Testaments.

Filip Vukosovavic, der Kurator des Museums betont, dass das Christentum und das Judentum “so mit einander verbunden sind, dass sie nicht von einander getrennt werden können”. Sie haben eine gemeinsame theologische Quelle und „kommen von dem gleichen geographischen Ort, welcher das Land Israel ist.”

“Wir hatten noch nie eine Ausstellung, die die machtvolle Verbindung zwischen dem Judentum und dem Christentum zeigt”, sagte die Direktorin des Bible Lands-Museum Amanda Weiss. Betet dafür, dass die Bible Lands-Ausstellung ein Erfolg ist und in weitem Umkreis besucht wird.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2013

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.