logo
Revive Israel Ministerien

©6.9.2013 Revive Israel Ministries

Sieben Posaunen

von Asher Intrater

Diese Woche feierten wir den Tag des Schofarblasens/Tag der Posaunen, der am 1. Tag des 7. Monats des biblischen Kalenders stattfindet (3.Mose 23). Die Nummer 7 und das Blasen der Posaunen sind verbunden. 7 Tage lang wurde Jericho umrundet und 7 Engel haben Posaunen im Buch der Offenbarung.

Offenbarung 8:2 – Und ich sah die sieben Engel, die vor Gott stehen; und es wurden ihnen sieben Posaunen gegeben.

Die 7 Posaunen im Himmel erfüllen die Bedeutung des Tages der Posaunen im 7. Monat. Die Torah beauftragt uns eine priesterliche oder feierliche Handlung durchzuführen; das Buch der Offenbarung beschreibt die prophetische Erfüllung dieser Zeremonie. Eine Posaune zu blasen ist eine Metapher dafür prophetische Offenbarung zu proklamieren. (Ein Schofar ohne die korrekte Botschaft ertönen zu lassen, kann gleich dem Blasen von viel heißer Luft sein.)

Wenn die Posaune im Himmel geblasen wird, werden Engel mobilisiert um zu handeln, prophetische Offenbarung wird freigesetzt und die Geschichte wird verändert. Was wir auf der Erde binden und lösen wird im Himmel gebunden und gelöst sein (Matthäus 18). Wenn wir die Posaunen mit einem wahren Verständnis der Schrift blasen, dann stimmen die Engel mit dem Blasen der Posaunen im Himmel überein.

Offenbarung 10:7 – In den Tagen der Stimme des siebenten Engels ..., wird auch das Geheimnis Gottes vollendet sein, wie er es seinen eigenen Knechten, den Propheten, als gute Botschaft verkündigt hat.

Gott hat einen Plan für die Erlösung der Menschheit. Dieser Plan steht in der Schrift geschrieben; aber weil er uns schrittweise offenbar wird, bleiben Teile von ihm noch ein Geheimnis. Jede Phase des Planes wird offenbar, wenn die Zeit kommt sich darauf vorzubereiten, dass diese Phase erfüllt wird.

In der Zeit, in der wir leben, empfängt die internationale christliche Gemeinde ein prophetisches Verständnis über das Buch der Offenbarung. Zur gleichen Zeit ertönen Schofare in jüdischen Synagogen gemäß der priesterlichen Vorschrift. Es ist unsere Aufgabe als messianischer Überrest die Verbindung zwischen den zweien (dem priesterlichen und dem prophetischen) herzustellen.

Offenbarung 11:15 – Und der siebente Engel posaunte; und es geschahen laute Stimmen im Himmel, die sprachen: "Das Reich der Welt ist unseres Herrn und seines Christus geworden, und er wird herrschen von Ewigkeit zu Ewigkeit."

Was ist also die endgültige Phase des geheimen Planes Gottes? - Dass alle Regierungen dieser Welt schlussendlich vom Königreich des Messias übernommen werden, das voll Gerechtigkeit, Frieden und Freude ist. Aber bis zu dieser Zeit wird geistliche Kampfführung zunehmend heftiger werden, sowohl im Himmel, als auch auf der Erde.

Das Ertönen der Posaunen am Tag der Posaunen im 7. Monat ist dafür da, das Volk Gottes vor dem Posaunengericht des Buches der Offenbarung zu warnen und uns darauf vorzubereiten in der geistlichen Kampfführung der Endzeit siegreich zu stehen.


Israelische Bevölkerungsstatistik

Zu Rosh Hashanah (Neujahr, nach der jüdischen Tradition) gab das israelische Statistikamt bekannt, dass Israel nun 8 081 000 Einwohner hat, was zehn Mal so viele sind wie 800 000, die zur Gründung des Staates in 1948 da waren. Die Anzahl der Juden in dieser gesamten Zahl übersteigt zum ersten Mal sechs Millionen. Dies hat eine offensichtliche emotionale Bedeutung, da die Zahl der Juden, die jetzt in Israel leben, gleich der Zahl derer ist, die im Holocaust ermordeten wurden.


Humanitäre und medizinische Hilfe für Syrien in Israel

Die israelische Armee hat vor kurzem eine Feldklinik in den Golan Höhen errichtet, nahe der Grenze zu Syrien, um schwer verletzte Syrer zu behandeln. Bis jetzt wurden mehr als 300 versorgt. Einige werden für weitere Behandlungen zu israelischen Krankenhäusern geschickt, während die meisten nach Syrien zurückkehren.

In Syrien spricht sich die medizinische Versorgung herum und sie bringen mehr Verletzte. Oberst Itsik Kreis, Leiter der Klinik, sagte: "Wir behandeln alle Verletzte, egal ob Soldat, Rebell oder Bürger. Sie wurden dazu erzogen uns als Monster zu sehen. Plötzlich finden sie Menschen auf der anderen Seite."


Ägyptische Sicherheitszone

Ägyptische Militärsprecher haben von der Errichtung einer Sicherheitszone berichtet, die durch das Planieren eines 500 Meter breiten Streifens entlang der 11 Kilometer langen Grenze zwischen Ägypten und Gaza entstehen soll. Seit der Bildung der neuen Regierungskoalition sind Hamas Terroristen durch die Tunnel gekommen, um terroristische Aktivitäten in Ägypten zu steigern. Hoffentlich wird diese neue Sicherheitszone die Stabilität und den Frieden im nördlichen Sinai erhöhen.


Gebetsanliegen

Der Gebetsabend in Tel Aviv war gesalbt und es gab ein wunderbares Gefühl der Einheit zwischen Tiferet Jeschua und Adonai Ro'i (mit Avi Mizrachi). Die Anbetungsteams arbeiteten in Harmonie zusammen und es gab prophetische Offenbarung als die Schofare geblasen wurden.

Betet für die kommenden heiligen Tage in Ahavat Jeschua, den Ruf zur Umkehr während den 10 Tagen der Ehrfurcht von UMJC und MJAA, die gemeinsamen Fastentage von mehreren Gemeinden für Jom Kippur und die Laubhüttenkonferenz mit chinesischen Christen.

Betet während der Zeit der heiligen Tage für messianische Gläubige und ihre Familien und das Zeugnis der Liebe Jeschuas zu unseren noch-nicht-erretteten Familienangehörigen.

Betet für Weisheit für den US Präsident Obama, damit er weiß, wie er mit der Krise in Syrien umgehen kann, und für Christen in der ganzen Welt, dass sie aufwachen und die Gefahr des radikalen Islams wahrnehmen.

Betet für eine erfolgreiche Fertigstellung der Bauvorhaben, der öffentlichen Einrichtungen und des Gewerbegebiets in Yad Hashmonah; und für die fortwährende Kooperation mit Revive Israel.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2013

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.