logo
Revive Israel Ministerien

©15.3.2013 Revive Israel Ministries

Dreiecks Intimität

Von Asher Intrater

Mein Lieblingsgebet in der Bibel ist Johannes 17. Es gibt einen Ablauf von Logik und Prioritäten in diesem Gebet:

  1. Einssein - Intimität mit Gott
  2. Heiligkeit – Abtrennung von der Welt
  3. Herrlichkeit – offenkundige Kraft Gottes in den Heiligen
  4. Einheit – Fülle der Kirche (Ekklesia)
  5. Zeugnis - Welt Evangelisation.

Das erste und wichtigste ist Intimität. Jeschua betete, dass wir mit Ihm eins sein würden, so wie Er mit dem Vater eins ist. Er ist im Vater und der Vater ist in Ihm. Wir sind in Jeschua und Er ist in uns. Einssein ist die Perfektion der Intimität.

Johannes 17:21-23
Damit sie alle eins seien, wie du, Vater in mir und ich in dir, dass auch sie in uns eins seien, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast. Und die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, dass sie eins seien, wie wir eins sind - ich in ihnen und du in mir -, dass sie in eins vollendet seien, damit die Welt erkenne, dass du mich gesandt und sie geliebt hast, wie du mich geliebt hast.

Intimität mit Gott ist eine innere Erfahrung die Gegenwart und die Nähe Gottes zu kennen. Diese Erfahrung ist rundum die Uhr zugänglich, aber wird verstärkt in Zeiten des Gebets, des Lobpreises, der Meditation über das Wort und der einfachen Gemeinschaft, wie bei einem Spaziergang in der Natur oder beim stillen Ausruhen, indem wir unsere Gedanken auf Gott ausrichten.

Jeschua hatte perfekte Intimität mit dem Vater. Sein Gebet in Johannes 17 war dazu da, diese Intimität mit uns zu teilen. Intimität sucht eine andere Person, da es eine Erfahrung einer miteinander geteilten persönlichen Beziehung ist. Es ist das Gegenteil von Einsamkeit.

Jeschua sehnt sich danach seine Intimität mit uns zu teilen. Alle Intimität beginnt mit Gott. Wenn wir Intimität mit Gott kennen, sehnen wir uns auch danach sie mit anderen zu teilen. Darum beten wir mit Jeschua anhand von Johannes 17.

Als ich vor Jahren nach einer Ehefrau suchte, suchte ich nach einer Frau, die selbst Intimität mit Gott erlebte. Als ich Betty kennenlernte, beobachtete ich, ob sie aufrichtig war oder ob sie nur eine Show abzog, um geistlich zu wirken.

Weil ich sah, dass sie eine intime Beziehung mit Gott hatte, konnten wir daraufhin diese Intimität miteinander teilen. Dies ist die Basis einer erfolgreichen Ehe. Bis zum heutigen Tag ist das Zentrum unserer Ehe zusammen zu beten, Lobpreis zu machen und die Bibel zu studieren in einer Atmosphäre der Liebe und Intimität. Die gemeinsame geistliche Intimität zwischen uns weitet sich auf unsere romantische Beziehung, unsere Familie, die finanziellen Entscheidungen und aufs Gemeindeleben aus.

Es gibt ein Dreieck der Intimität: Als erstes individuell mit Gott; dann Gott zusammen mit anderen erleben; dann horizontale Einheit zwischen uns. In einfacheren Worten: als erstes du und Gott alleine; dann du und Gott mit anderen; dann du und andere.

Dieses Prinzip gilt auch für das Aufbauen eines Teams in einem Dienst. Jeschua tat dies mit Seinen Jüngern; und betete, dass sie weitermachten bis ihre gemeinsame Intimität die ganze Welt berühren würde. Intimität ist lebendig und wächst.

Wir gründen unser Team in Revive Israel auf dieses Modell. Wir verbringen 3 Stunden an Wochentagen im Gebet, im Lobpreis, im gemeinsamen Austausch, in der Prophetie und in der Schrift. Dieser Geist der Intimität der Gruppe schafft eine Atmosphäre der Heilung, des Vertrauens, der Offenbarung und Salbung. Menschen kommen aus ganz Israel und aus der ganzen Welt um die Gegenwart Gottes in dieser Art und Weise mit uns zu erleben. Es verändert Leben; und schlussendlich (Johannes 17:21) verändert es die Welt.


Neuer Papst, neue Regierung

Mittwoch Nacht nach zwei Monaten der politischen Bemühungen wurde eine neue Regierungskoalition geformt. Während der Ankündigung im israelischen Fernsehen wurde das Programm unterbrochen, um zu melden, dass weißer Rauch aus der Sixtinischen Kapelle aufstieg, was die Wahl des neuen Papstes ankündigte.

Zufall? Nein. Es gibt eine tiefe geistliche Verbindung zwischen dem, was in Israel, in der Kirche und den Nationen geschieht.

Papst Franziskus war bekannt dafür, dass er Anteilnahme zeigte an den Opfern des Hezbollah Selbstmordattentats auf die jüdische Begegnungsstätte 1994 in Buenos Aires, der 85 Menschen tötete. Gestern schrieb er Shmuel De Seni, dem Großrabbiner Roms, eine Nachricht, in der er sagt: „Ich hoffe darauf die Beziehung zwischen Juden und Katholiken in einem neuen Geist der Kooperation und Harmonie verbessern zu können.“

Die Wahl eines Argentiniers, des ersten südamerikanischen Papstes, ist wahrscheinlich eine positive Entwicklung dahin, die Katholische Kirche von einer strikten europäischen zu einer mehr weltweiten Gemeinschaft hin zu verändern. Franziskus ist für seinen demütigen Lebensstil bekannt (er fuhr als Erzbischof mit öffentlichen Bussen zur Arbeit) und das weckt die Hoffnung die Kirche von Korruption zu reinigen und für soziale Gerechtigkeit zu kämpfen.

Betet für Weisheit für den neuen Papst, dass er geistliche Erneuerung in der Katholischen Kirche, das Studieren der Schrift, die Unterstützung für Israel und den Leib Christi, das Festhalten an Familienwerten und den Widerstand gegen den islamischen Jihad fördert.

Die neue Koalition in Israel scheint eine der am meisten die breite Masse vertretenden und ausgeglichenen Regierungen zu sein, die wir je gesehen haben. Betet für Netanyahu, Lapid und Bennett, dass sie unser Land in eine Zeit der Gesundheit und der Vernunft führen. Lapids Position als Schatzminister könnte eine wirtschaftliche Reform ermutigen. Bennett, ein moderer orthodoxer Zionist, verlangt eine sehr benötigte Reform in der religiösen Einrichtung. Während Liberman noch Außenminister ist, wird Livni das „Gesicht“ in den Verhandlungen mit den Palästinensern und der USA sein. 

Daniel Kapitel 9 und 10 beschreiben die Verbindung zwischen den Regierungsleitern der Erde und den Mächten der Engel in den Himmeln, einige gute und einige böse. Eine Veränderung der Regierungsleitern wirkt sich auf eine Veränderung der Mächte der Engel aus. Die neue Koalition in Israel ist die erste in vielen Jahren, in der die Ultraorthodoxen nicht einen unverhältnismäßigen Einfluss haben.

Dies spiegelt sich wider auf ein Schwächen der Mächte der religiösen Blindheit über unserem Land. Wenn dieser geistliche Schleier entfernt ist, wird eine neue Tür der Offenbarung geöffnet werden oder „ent-schleiert“. Betet für eine Welle der Evangelisation und des Wachstums der Gemeinden, die bis jetzt im Land noch nicht erlebt wurde. Eine Zeit der Ernte ist nahe.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2013

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.