logo
Revive Israel Ministerien

©25.1.2013 Revive Israel Ministries

Verzweifelte Witwen

Von Asher Intrater

Einige der größten Männer des Glaubens und der Vollmacht in den Evangelien sind überhaupt gar keine Männer, sondern Frauen – oft Frauen in verzweifelten Situationen.

Da ist die kanaanitische Frau, deren beharrlicher Glaube für ihre Tochter die Befreiung gebracht hat (Matth. 15,27), auch wenn Sie sich dafür demütigen mußte wie ein Hund, der unter dem Tisch nach Brotkrümeln sucht. Lasst uns die Brotkrümel der Befreiung und Wiederherstellung für unsere Kinder suchen und empfangen, wie sie es tat.

Da ist die Frau mit dem Blutfluss (Mark. 5,30), die den Saum von Jeschuas (Jesus) Gewand berührte. Sie bezog von ihm die Kraft Gottes für körperliche Heilung, während der Rest der Jünger überhaupt nicht mitbekam, was passierte. Lasst uns die Kraft zur Heilung so in Anspruch nehmen, wie sie es tat.

Da ist die Sünderin, die zu den Füßen Jesu weinte, diese küsste und mit ihren Haaren trocknete (Luk. 7,38). Sie berührte Sein Herz mit einer tiefen, leidenschaftlichen Liebe, zu der die religiösen Leiter nicht annähernd fähig waren. Lasst uns Jeschua mit der Großartigkeit unserer Liebe so berühren, wie sie es tat.

Da ist die Witwe, deren anhaltendes Gebet als ein Beispiel und Vorbild für alle zukünftigen Generationen dient (Luk, 18,1-5). Lasst uns so beten, ohne müde zu werden, wie sie es tat.

Da ist die arme Witwe, die zwei Münzen in das Opfer warf und dabei einen größeren Glauben zeigte, als all die Wohlhabenden (Luk. 21,2). Lasst uns alles geben mit derselben übernatürlichen Großzügigkeit, wie sie es tat.

Da ist Miriam (Maria) von Migdal, die nach Jeschua suchte und sich nach der Auferstehung an ihn schmiegte (Joh. 20,17), während sich die Apostel versteckten.  Lasst uns denselben anhänglichen Glauben, uns in aussichtslos erscheinenden Situationen an den Herrn zu schmiegen.

Eines der Geheimnisse die Kraft Gottes freizusetzen ist uns selbst in der Position als verzweifelte Witwen zu sehen, die den Glauben zu 100% auf Jeschua allein fokussieren.


Der Thron Davids

Von Roni Rejuwan

Gott erwählte David König über Israel zu sein und errichtete ihm einen Thron mit Autorität, um von Jerusalem aus die Regierung auszuüben. Davids Thron wurde später an seinen Sohn Salomo (Shlomo) weitergegeben).

I Könige 2,12 – Salomo saß nun auf dem Thron seines Vaters David und seine Herrschaft festigte sich mehr und mehr.

Als Davids Sohn dehnte Salomo das Königreich weiter aus und festigte es. Jeschua (Jesus) ist der Ur-, Ur-…Enkel Davids uns Salomos. Er festigte ihren Thron in einer Weise, die sich diese nie hätten vorstellen können (2. Sam. 7,12 – 19). Jeschua wurde geboren als Sohn Davids (Matth. 1,1, 2,2). Es war seine Bestimmung, für immer auf dem Thron Davids zu sitzen (Luk. 1,32 - 33) und das Königreich ohne Ende auszudehnen (Jes. 9,5 - 6). Die Jünger hatten dies vor Augen, als sie Jeschua fragten, ob er „das Königreich für Israel wiederherstellen würde. (Apg. 1,6).“

Die Inthronisierung Salomos wird ein zweites Mal beschrieben. Die Beschreibung handelt vom selben Ereignis, aber mit einer kleinen (!) Änderung des Wortlauts.

1. Chronik 29,23 – So setzte sich Salomo auf den Thron des HERRN als König an seines Vaters David statt und fand Anerkennung. Und ganz Israel wurde ihm gehorsam.

Der Thron in Jerusalem wird in 1. Könige “der Thron Davids” genannt und in 1. Chronik “der Thron des HERRN”. Es ist derselbe Thron mit den zwei Dimensionen von Autorität und den zwei Perspektiven des Königreichs. Dieser Thron war für Jeschua bestimmt, der sowohl der Sohn Gottes, als auch der Sohn Davids ist (Röm. 1,3-4).

Auf geheimnisvolle Weise ist der Thron Israels auch der Thron Gottes. Es ist Sein Thron. Er ist der „Gott von Israel“. Alle die Könige des alten Israel saßen auf dem Thron Gottes. Gott „lieh“ zeitweise seinen Thron an sündige Menschen, obwohl diese ihn abgelehnt haben (1. Sam 8,7). Gott gibt uns die Leiter, die wir wählen, damit wir aus unseren Fehlern lernen können.

Die Regierung heutzutage ist zeitlich begrenzt, von Menschen gemacht und sündig. Am Ende werden alle Regierungen umgeformt und verwandelt in das Reich Gottes (Offenbarung 11,15). (Religiöse Juden beten 5mal täglich „Möge der Thron Davids bald in Jerusalem errichtet werden“.) Die Nation Israel ist ein vorläufiges Stadium, das zu dem wahren und ewigen Königreich weist.


Wahlergebnis

Die große Überraschung der Wahl waren die 19 Sitze, die von Yair Papids Partei gewonnen wurden und die Chancen für ein sozial-ökonomisches Bündnis steigen lassen. Es wird wahrscheinlich zu einer Koalition unter der Führung von Premierminister Netanyahu kommen, dessen Partei 31 Sitze gewonnen hat (weniger als erwartet).  

Die zweite Überraschung waren die 12 Sitze, die von der Partei von Naftali Bennet gewonnen wurden, eine rechte, zionistische, moderne orthodoxe Partei. Die Tatsache, dass diese Partei die beiden großen ultraorthodoxen Haredi-Parteien aus dem Feld geschlagen hat, zusammen mit der Tatsache, dass der zweite Mann in Lapids Partei ein Rabbi mit einer  mehr pluralistischen Weltanschauung ist, kann hoffen lassen, dass einiges von den religiösen Zwängen und Korruption eingeschränkt wird.

Die große Frage ist nun, wer noch zu dieser Koalition dazustoßen wird. Sowohl Lapid, als auch Bennet sind neu in der politischen Arena. Betet um Weisheit und Gerechtigkeit für Netanjahu, Lapid und Bennet, während sie versuchen eine Koalition zu bilden und die Schwerpunkte der Regierung für die kommende Legislaturperiode festzulegen.

Einige überraschende demographische Fakten: von den 120 Mitgliedern der Knesset, werden 40 das erste Mal Mitglied sein, 39 sind orthodoxe Juden, 27 sind Frauen und 11 sind Araber.


Estherfasten

Merkt euch im Kalender Donnerstag, 21. Februar für das traditionelle Estherfasten vor. In Israel werden etliche Gemeinde und Gebetshäuser sich gemeinsam versammeln, um zu fasten und für Israel, die Gemeinde und die Nationen gemäß dem Buch Esther Fürbitte zu tun. Wir laden euch ein, in Kirchen und Synagogen, wo immer lebt, mit uns an diesem Tag für 12 aufeinanderfolgende Stunden zu vereinen


Youtube teaching

Schaut euch unbedingt Ashers Botschaft “Sieg in Anfechtung” (in Englisch) aufgezeichnet im internationalen Haus des Gebets in Kansas City. Das nächste Lehrvideo wird bald verfügbar sein!
Um “Sieg in Anfechtung” zu sehen hier klicken
.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2013

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.