logo
Revive Israel Ministerien

©30.11.2012 Revive Israel Ministries

Zwei Dinge aus 2. Thessaloniker 2

Von Asher Intrater

Das Zweite Kommen von Jeschua (Jesus) wird in 2. Thessaloniker 2 zwei Mal erwähnt (die Verse 1 und 8). Der „Tag“ des Zweiten Kommens wird als „der Tag des Herrn“ (Vers 2) oder „der Tag“ (Vers 3) bezeichnet. [In dt. Übersetzungen steht häufig nur: „Denn es muss zuerst der Abfall kommen“; im jüdischen NT lautet Vers 3: „Denn der Tag wird erst dann kommen, wenn der Abfall gekommen ist“, Anm. d. Übers.] Dieser Ausdruck „Tag des Herrn“ entspricht dem „Tag des Herrn“, der bei den Propheten erscheint.

Eine Sache wird beim Kommen von Jeschua geschehen, die gemeinhin „die Entrückung“ genannt und auf die hier als „unsere Vereinigung mit ihm“ (Vers 1) Bezug genommen wird.

2. Thessaloniker 2, 1
…wegen des Kommens unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm…

Das Zweite Kommen Jeschuas und die Entrückung geschehen am selben Tag. Eine weitere Sache, die sich an diesem Tag ereignet, ist die Vernichtung des „Antichristen“, der als der „Mensch der Sünde, der Sohn des Verderbens“ (Vers 2) und „der Gesetzlose“ (Vers 8) bezeichnet wird.

2. Thessaloniker 2, 8
Dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr verzehren wird durch den Hauch seines Mundes und den Er durch die Erscheinung Seines Kommens beseitigen wird.

In diesen beiden Bezugnahmen auf das Zweite Kommen stellen wir fest, dass wir an diesem Tag zu Jeschua entrückt werden (Vers 1) und dass der Antichrist beseitigt wird (Vers 8). Wir werden zum gleichen Zeitpunkt zum Herrn entrückt, an dem Er den Antichristen vernichtet. Nicht vorher!

Wenn wir zur der Zeit entrückt werden, zu der der Antichrist vernichtet wird, dann kann die Entrückung nicht vor oder in der Mitte der Drangsal stattfinden.  Jeschua beseitigt den Antichristen wenn Er kommt und kennzeichnet damit das Ende der Drangsal – den Zeitpunkt, an dem auch wir zu Ihm versammelt werden.

Der kritische Punkt sind hier nicht die theoretischen Aspekte der Abfolge der Endzeit, sondern die sehr praktische Frage, ob der Leib des Messias vorbereitet sein wird, in den Schwierigkeiten der Endzeit siegreich zu stehen.  Wenn uns gelehrt wird, dass wir während der Drangsal nicht hier sein werden, dann werden wir nicht vorbereitet sein. Dieser Irrtum richtet so viel Schaden an, dass Paulus ihn als eine der ersten „Verführungen“ der Endzeit bezeichnet.

2. Thessaloniker 2, 3
Lasst euch von niemand in irgendeiner Weise täuschen. Denn der Tag wird erst dann kommen, wenn der Abfall gekommen ist und der Mensch, der sich selbst vom Gesetz entfernt, offenbart wurde… [Übersetzung: Das jüdische Neue Testament v. David H. Stern]

Der „Abfall (Apostasie)“ und die Offenbarung des „Menschen der Sünde (Antichrist)“ sind zentrale Ereignisse während der Drangsal.  Paulus sagt, es ist eine gefährliche Täuschung zu glauben, dass die Entrückung vor diesen Ereignissen kommen werde.

Wir sollen uns auf geistlichen Kampf vorbereiten, in der Wahrheit von Gottes Wort stehen, siegreich durch den Glauben inmitten von Prüfungen und Drangsalen.


29. November

Von Joel Jelski  

Am Donnerstag, den 29. November versammelten sich rund 150 Jugendliche und junge Erwachsene im Herzen Jerusalems für eine konzentrierte Zeit von Gebet, Lobpreis und Fürbitte. Asher gab eine kurze, aber inspirierende Botschaft über Jerusalem und die Rückkehr Jeschuas in Seine Stadt weiter.  Zwei junge und begabte Leiter - David und Chaim – führten uns in Zeiten von Anbetung und Gebet.

Der 29. November ist ein Tag historischer Bedeutung für das Volk Israel: An diesem Datum im Jahr 1947 stimmten die Vereinten Nationen ab, dass Israel als legitimer Staat anerkannt würde. Es ist kein Zufall, dass 65 Jahre später die Vereinten Nationen dieses Datum wählten, um Palästina als legitimierten Staat anzuerkennen. Genau zu diesem Zeitpunkt benutzte uns Gott, um Lobpreis und Fürbitte in den geistlichen Kampf freizusetzen, der an diesem Tag stattfand.

Als wir den Abend planten, wurden wir gezwungen, das Ereignis zu verschieben ohne die Bedeutung zu erkennen. Wir spürten auch stark, dass wir uns auf Matthäus 23 und Jerusalem konzentrieren sollten. Einer der besten Teile war es, für Erweckung zu beten und dafür, dass Gott Seinen Geist in der West Bank und in Gaza ausgiesst. Obwohl der Feind eine Sache plant, hat Gott Besseres vor. Wir glauben, dass wir heute die Himmel bewegt und Gottes Herz berührt haben.


Überraschende UN-Reaktionen

Es ist erstaunlich….

dass es in Israel so wenig Reaktion auf die jüngste Abstimmung der Vereinten Nationen gab.

Dass die Feiern bei den Palästinensern nur spärlich besucht waren.

Dass Präsident Abbas eine Rede hielt, die so ein bösartiger Lügenangriff auf Israel war, anstatt eine staatsmännische Rede zu halten, die Frieden anbietet.

Dass er nach solch giftiger Propaganda in den Vereinten Nationen einen Beifallssturm erhielt.

Dass der israelische Botschafter Prosor so eine ruhige, sachliche Antwort gab.

Dass wieder einmal Israel vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen von biblischen Wahrheiten und historischen Fakten spricht.


Überraschende Cyper-Statistik

Während den 8 Tagen des jüngsten militärischen Konflikts zwischen Israel und Gaza gab es Berichten zufolge 55 Millionen (44.000.000!) Angriffe von Hackern auf Webseiten der israelischen Regierung.


Jerusalemer Institut für Gerechtigkeit

Von Rechtsanwalt Caleb Myers

Es lohnt sich, dieses 4-minütige Video über den Missbrauch internationaler Spenden durch die Palästinensische Regierungsbehörde zu betrachten. Klickt hier.


Gebet für neuen anglikanischen Erzbischof

Von Vikar Cameron Collington

Verbindet euch mit uns in England, während wir für den neu ernannten Erzbischof von Canterbury beten, Right Reverend Justin Welby. Seine Position ist bedeutend, weil er nicht nur das Oberhaupt der Kirche von England, sondern auch das Haupt von weltweit 80 Millionen Anglikanern ist. Er hat um Gebet um Weisheit gebeten, während er seine neue Rolle aufnimmt. Die Einheit der Anglikaner wird bedroht von Uneinigkeit über weibliche Bischöfe und homosexuelle Ehen.

Welby ist ein Mann, der den Herrn liebt und an der Wahrheit der Schrift und der Macht des Heiligen Geistes festhält. Interessanterweise wurde offenbar, dass sein Vater Jude war. Obwohl dies dem jungen Welby, als er aufwuchs, verschwiegen wurde, beten wir, dass Gott dies benutzen wird, um ihn weiter bezüglich der Bedeutung Israels für die weltweite Erweckung zu erleuchten und dass der neue Erzbischof helfen wird, für das Heil der Kirche diese zu einem besseren Verständnis der unerschöpflichen Bündnisliebe des Gottes Abrahams, Isaaks und Jakobs zu lenken.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2012

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.