logo
Revive Israel Ministerien

©4.28.2012 Revive Israel Ministries

"Geliebt"

von Asher Intrater

Johannes, der Apostel, hatte eine tiefgehende Offenbarung der Liebe Gottes, und er wird “Johannes, der Geliebte” genannt. Tatsächlich kam dieser Spitzname durch seine eigenen Niederschriften. Seine Identität wurde von der Liebe Gottes so verändert, dass er als er die Bibel schrieb, die Kühnheit hatte sich fünf Mal als „der Geliebte“ auf sich selbst zu beziehen!

  1. Während des letzten Abendmahls, als Jeschua (Jesus) von dem kommenden Verrat sprach. Johannes 13,23 – "den Jesus liebte"
  2. Am Kreuz, als Jeschua ihm die Verantwortung übertrug, sich Seiner Mutter anzunehmen. Johannes 19, 26 – "den Er lieb hatte”.
  3. Am Morgen der Auferstehung, als Johannes und Petrus zum leeren Grab rannten. Johannes 20, 2 – "den Jesus lieb hatte."
  4. Nach der Auferstehung, als Jeschua den Jüngern erschien, die in Galiläa fischten. Johannes 21, 7 – "den Jesus lieb hatte."
  5. Während Jeschuas letzter Anweisungen an Johannes und Petrus. Johannes 21:20 – "den Jesus liebte."

Johannes war der erste, der verstand, dass Gott die Welt liebt (Johannes 3,16); - das bedeutet, die Menschen in der Welt. Wenn Gott alle Menschen in der Welt liebt, dann schliesst dies Johannes ein, mich und dich. (Wenn wir einmal die Liebe Gottes verstehen, dann werden wir in unseren Herzen von dem System der Welt getrennt und werden Teil von Gottes Team, um dem Rest der Welt Seine Liebe zu vermitteln. Wenn Gott die ganze Welt liebt, wie viel mehr liebt Er diejenigen, die in dieser Welt Seinen Sohn angenommen haben.

Das Konzept der Liebe Gottes schreitet durch die Bibel fort. Im Gesetz werden wir aufgefordert, Gott zu lieben (5. Mose 6, 5). In den Evangelien verstehen wir, wie sehr Gott uns liebt. Dann wird uns klar, dass Gottes Liebe zu uns unserer Liebe für Ihn vorausging (1 Johannes 4, 10). Wenn Gott uns liebt, dann sollten wir aufhören, uns selbst zu hassen. Selbstzerstörerische Gewohnheiten sind nicht von Gott, sondern vom Teufel. (Markus 5, 5).

Wenn Gott uns liebt, dann können wir uns selbst lieben. Wenn wir uns selbst lieben, dann können wir unseren Nächsten lieben. (3. Mose 19, 18). Wenn wir Gottes Liebe nicht kennen, dann können wir weder uns selbst noch unseren Nächsten lieben. Gottes Liebe befreit uns von selbstzerstörerischen Neigungen und macht uns fähig, andere zu lieben. Erinnere dich jeden Tag laut daran: “Gott liebt mich; Gott liebt mich …”

Unsere Verwandlung, wenn wir Gottes Liebe verstehen,  schliesst die Wirkung ein, die Liebe auf unsere eigene Identität hat. Sie verändert unser SelbstbiId. Was Er tut,  verändert, wer ich bin. Wenn Gott mich liebt, dann bin ich “geliebt“. Sein Handeln verändert mein Sein. Ich werde eine neue Person, mit einem neuen Selbstwert. Wir haben nur Selbstwert, weil Gott Seine Gnade und Seinen Wert in uns hinein vermittelt.

Mein Glaube an Gottes Liebe für mich verlangt eine Veränderung in der Weise, wie ich mich selbst sehe. “Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeigt, dass wir Kinder Gottes heissen sollen! Und wir sind es!– 1. Johannes 3, 1. Das schliesst dich und mich ein. Genau wie Johannes sind wir jetzt geliebte Kinder Gottes.  Wir erklären im Glauben: „Ich bin geliebt.“


Gedächtnistag und Unabhängigkeitstag

22.993 Israelis fanden seit der Gründung unserer Nation den Tod, als sie sie verteidigten. Die meisten Israelis haben in ihrer erweiterten Familie irgendjemanden, um den am Gedächtnistag getrauert wird.

In dieser Woche sprachen wir mit einem israelischen jüdisch-messianischen Kriegsveteranen, der im Sechs-Tage-Krieg, im Yom Kippur-Krieg und im Libanon-Krieg kämpfte. Er war einer der vordersten Soldaten, die in 1967 den Tempelberg befreiten. Er weinte, als er über die Bomben sprach, die um ihn herum explodierten, und über Freunde, die in seinen Armen starben. Als wir zusammen mit ihm beteten, fragte er: "Warum habe ich überlebt und nicht meine Freunde?" Es gibt erstaunliche Berichte über übernatürlichen Schutz von messianischen Juden in der Armee. Viele erlebten, wie Bomben und Geschosse rund um sie explodierten, aber sie wurden nicht verletzt (Psalm 91, 5-11).

Israel ist heute 64 Jahre alt. Der Gedächtnistag und der Unabhängigkeitstag wurden diese Woche gefeiert.

Moderne religiöse Juden in Israel beziehen sich auf den Staat Israel als "der Anfang der Erlösung." In anderen Worten ist der gegenwärtige Staat nicht das Königreich Gottes, jedoch ist er ein notwendiges Stadium in dem Prozess, dieses Königreich zu erreichen. Obwohl wir diesen Prozess anders als sie sehen, glauben wir, dass Gott dabei ist, “das Königreich für Israel wiederherzustellen" (Apg 1, 6) und dass er es in verschiedenen Stadien tut (Markus 4, 26-29), von klein zu gross (Markus 4, 30-32), von innen nach aussen (Matthäus 13, 33), von jetzt unbedeutsam bis eines Tages die ganze Welt erfüllend. (Matthäus 13, 31-32)


Mission und Gemeinschaft

Von Gateways Beyond

In Apg 1, 6-8 erteilte Jeschua uns eine Mission für die Welt: seid erfüllt mit dem Heiligen Geist, seid Zeugen des Evangeliums rund um die Welt; und stellt das Königreich für Israel wieder her. In Apg 2, 42 – 47 wurde eine zutiefst hingegebene Bündnisgemeinschaft rund um diese Mission geformt. Es war eine Gemeinschaft mit einer Mission. Das eine gibt es nicht ohne das andere. Eines der besten Beispiele, wie Mission und Gemeinschaft mit einander verbunden werden können, ist Gateways Beyond. Ihr Team schreibt:
Eine missionarische Gemeinschaft zu sein heisst, zusammen zu sein und Ausschau zu halten; nicht nach innen konzentriert, sondern Botschafter für die Nationen zu sein. Wenn ihr Gemeinschaft anstrebt, werdet ihr wenig bekommen, aber wenn ihr gemeinsam Mission anstrebt, werdet ihr Gemeinschaft bekommen.

Während wir uns den letzten Tagen vor Jeschuas Wiederkehr nähern, bringt Er uns zurück zu den Wurzeln dieser ersten Tage nach Seiner Himmelfahrt. Wir kommen zurück zu einer noch authentischeren Apostelgeschichte-Gemeinschaft im Messias. Unsere Haltung sollte sein: „Ich für die Gemeinschaft und die Gemeinschaft für den Herrn“.

Wir sind mehr als eine Gemeinschaft, wir sind eine missionarische Gemeinschaft. Unsere Herzen wurden in Brand gesetzt von der Liebe des Messias Jeschua. In dieser Welt Zeugen Seiner Liebe und Erlösung zu sein, danach sehnen wir uns.

Weitere Informationen und Artikel von Gateways Beyond gibt es auf Englisch unter
www.gatewaysbeyond.org


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2012

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.