logo
Revive Israel Ministerien

©4.8.2012 Revive Israel Ministries

Passah - Damals und Jetzt

von Eddie Santoro

Wie Israel schon seit so vielen tausenden von Jahren, wird die Nation wieder einmal das alte biblische Gebot gehorchen und Passah feiern. In der unglaublichen Nacht vor so langer Zeit, zeigte Gott seine Treue zu Israel. Aus dem Himmel schaute Er herab und sah das Elend und fühlte den Schmerz. Er hätte jemand anderes senden können, aber die Liebe forderte, dass Er selbst kam und sie rettete. (2. Mose 3:8)

Es geschahen Zeichen und Wunder. Moses sah den, der völlig Mensch und völlig Gott war. Mit verheerenden Plagen demütigte Gott die mächtigste Nation auf Erden und ein paar kurze Stunden später brach Israel auf eine Reise auf, die bis heute anhält. Israel marschierte aus Ägypten nach 430 Jahren Sklaverei. Ein gefangenes und unterdrücktes Volk wurde freigesetzt. Gott bewies sich als großartig in den Augen Israels und der ganzen Welt.

Fünfzehn Jahrhunderte später sammelte ein weiterer jüdischer Mann Seine Jünger um sich. Er war der selbe, der aus dem Himmel so viele Jahre zuvor geschaut hatte. Sein Herz hatte sich nicht verändert. Er sehnte sich immer noch danach Sein Volk freizusetzen, aber dieses Mal war es nicht nur sein geliebtes Israel, das er aus der Gefangenschaft führen würde. In ein paar Stunden würde Er, der völlig Gott und völlig Mensch war, selbst das Passahlamm werden. Liebe würde es fordern, dass Er sich selbst am Kreuz in der Stadt, die Er liebte, opferte. Die Welt hatte sich für immer verändert.

Seine Jünger verstanden nicht, was geschah. Er sprach von Dienerschaft, vom nach Hause zu Seinem Vater gehen, und von der Kraft des Lebens über den Tod. Zusammen feierten sie Passah und dann ging der, der liebte wie niemand je geliebt hatte, und zerstörte das Königreich der Dunkelheit und des Todes. Er vollendete die Befreiung, die Moses so viele Jahre zuvor begonnen hatte.

An Seinem Kreuz und durch Seinen Tod und Seine Auferstehung, besiegte Er die Mächte der Hölle und gab denen, die Er erwählt hatte, ein Königreich, das für immer andauern würde. Tod wurde durch den Sieg verschlungen und Sein Licht überwand die Dunkelheit für immer. Möge dies das Jahr sein, in dem Sie freigesetzt werden von jeder Gebundenheit und möge die Kraft der Auferstehung Jeschuas, des Lammes Gottes, Seinen Sieg in Ihrem Leben bewirken.


Netanyahu – Über Sicherheit

Ausschnitt, übersetzt von einem Interview in Musaf, Maariv

Der Besitz von nuklearen Waffen durch den Iran ist eine große Gefahr für die Nation Israels. Heute Abend ist das Passahfest und an diesem Abend wird üblicherweise zum Abendbrot am Tisch zitiert: „in jeder Generation erheben sich Feinde um uns auszurotten.“ Dies hat sich als Tatsache erwiesen. Dies ist genau was im letzten Jahrhundert durch den Holocaust passiert ist. Nazi Deutschland erhob sich um das jüdische Volk zu vernichten; wir hatten keine Nation und kein Militär. Es gab diejenigen, die die Gefahr sahen und nichts dagegen unternahmen.

Zur Zeit reagieren wir auf vier Bedrohungen. Die erste Reaktion ist auf diese nukleare Bedrohung und das geschieht, indem wir die internationale Gemeinschaft dazu ermutigen Druck auf den Iran auszuüben. Die zweite ist es Verteidigungen gegen Geschosse zu bauen, so wie die Iron Domes. Die dritte ist offensichtlich die Internet Bedrohung gegen unsere Infrastruktur. Wir positionieren uns eine Internet-Macht zu werden. Die vierte ist durch unsere Grenzen. Wenn die Grenzen nicht eingezäunt und beschützt sind, dann würde Israel überrannt werden.


Zum Andenken an - Michael Cohen

Von Ari Ben

Unser lieber Freund und Bruder, Michael Cohen, entschlief diese Woche, nachdem er am Jaffa Tor der Altstadt in Jerusalem zusammenbrach. 

Michaels Beerdigung wurde von einer großen Anzahl derer besucht, die durch sein Leben berührt worden waren. Allein die Teilnahme war ein Zeugnis für die aufrichtige Liebe, die er für jede Person, der er begegnete, hatte. Das Gefühl des Respektes und der Bewunderung für Michael war spürbar.
Michael war ein ordinierter anglikanischer Priester, der vor einigen Jahren die jüdischen Wurzeln seines Glaubens sowie seiner Familie entdeckte. Später machte er Aliyah nach Israel und schrieb ein Buch über jüdische Wurzeln.

Michael, ein demütiger Mann und Diener, reiste durch England und die USA, wo er über Wort Gottes und über Israel lehrte. Aber den Großteil seiner Zeit verbrachte er in Israel, wo er in Succat Hallel lehrte, in Ahavat Jeshua Menschen willkommen hieß und in der Leitungsteam von Makor Hatikvah und Revive Israel diente. Er war auch ein Mentor und geistlicher Vater für viele junge Erwachsene in der Gemeinschaft.
Er wird schmerzhaft vermisst werden.


Drei Ausgießungen

Von Asher Intrater

In der Endzeit wird es große Ausgießungen des Heiligen Geistes geben. Wir könnten diese Ausgießungen in drei einfache Kategorien einordnen.

  1. Erweckung in der Kirche
  2. Das Beispiel, was sich am Pfingstmorgen ereignet hat, wird sich wiederholen, aber in einem internationalen Ausmaß.
    Apostelgeschichte 2:17 (Joel 3:1)
    Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, dass ich von meinem Geist ausgießen werde auf alles Fleisch, und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen.

  3. Gericht der Nationen
  4. Während der Geist auf alles Fleisch in allen Nationen ausgegossen wird, bringt derselbe Geist, der Erweckung bringt, auch Gericht.
    Zefanja 3:8
    Denn mein Rechtsspruch ist es, die Nationen zu versammeln, die Königreiche zusammenzubringen, um mein Strafgericht über sie auszugießen, die ganze Glut meines Zorns, denn durch das Feuer meines Eifers wird die ganze Erde verzehrt werden.

  5. Buße in Israel
  6. Während die Kirche in ihre Fülle kommt und die Nationen gerichtet werden, wird dieselbe Ausgießung des Geistes eine Offenbarung und Buße nach Israel bringen hinsichtlich Jeschuas und der Erlösung.
    Sacharja 12:10
    Aber über das Haus David und über die Bewohnerschaft von Jerusalem gieße ich den Geist der Gnade und des Flehens aus, und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben.

Diese drei Ausgießungen sind miteinander verbunden, und auch mit unseren Gebeten, unserem Glauben und unserer Bereitschaft.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2012

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.