logo
Revive Israel Ministerien

©11.05.2011 Revive Israel Ministries

Johannes 17-Einheit und der messianische Überrest Israels

Asher Intrater

Kürzlich empfing ich im Gebet folgenden Eindruck. Ich lege ihn euch hier zur Unterscheidung vor:

Die Zeit ist für den messianischen Überrest Israels gekommen, einen Platz in der Leitung im umfassenderen Leib des Messias auf der ganzen Welt einzunehmen.   
In vorhergehenden “Wellen” des Heiligen Geistes haben verschiedene lokale Leiber an unterschiedlichen Orten der Welt Leiterschaft übernommen. Jedes Mal gab es ein Hauptthema der Offenbarung, das den Leib des Messias eine Zeit lang führte.

Was wird jetzt die führende Offenbarung des Überrests in Israel sein, um den Rest des Leibes zu segnen? Die Antwort ist: der Ruf in Johannes 17 zur Einheit. Das ist vielleicht für viele hier in Israel eine Überraschung. Wir haben nicht erwartet, dass Einheit in der internationalen Gemeinde so eine zentrale Botschaft unsererseits sein würde.

Chronologisch gesehen ist der letzte Teil des weltweiten Leibes des Messias, der wiederhergestellt werden wird, der messianische Überrest Israels. In gleicher Weise ist gemäss dem Gebet in Johannes 17 die allerletzte Wiederherstellung des allgemeinen Leibes unsere Einheit. Diese Einheit umfasst göttliche Einheit mit dem Herrn, Verherrlichung durch den Heiligen Geist und das abschließende Evangelisieren der Welt.

Die Einheit in Johannes 17 ist verbunden mit dem Gleichnis vom Ölbaum in Römer 11. Die verschiedenen Teile der internationalen Gemeinde werden als Äste verschiedener Bäume dargestellt, die in einen Ölbaum eingepfropft werden. Das Einpfropfen schafft Einheit, weil alle Äste in denselben Baum gepfropft werden. (Ich schrieb über diese Verbindung zwischen Johannes 17 und Römer 11 vor über 20 Jahren in dem Buch The Five Streams [Die Fünf Ströme, Anm. d. Übersetzers].

[Anmerkung: Der Weinstock in Johannes 15 redet von einer persönlichen geistlichen Verbindung, während der Ölbaum von Römer 11 von nationaler historischer Verbindung spricht. Zusammen sprechen sie von Einheit mit Jeschua (Jesus), Israel und der Gemeinde.]

Damit diese Einheit geschehen kann, müssen wir als der messianische Überrest Israels den weltweiten Leib, die internationale Gemeinde "adoptieren". Gott sagte Abraham, dass er ein „Vater vieler Völker” sein solle. (1. Mose 17).  Wie nennt man es, wenn eine Familie ein Kind zu sich nimmt, das biologisch nicht ihres ist? Adoption.

Gottes Bund mit Abraham war es, dass er die geistlichen Kinder aller Völker adoptieren sollte, die zu einem ähnlichen Glauben wie seinem kommen würden, und dass er ihnen ein Segen sein sollte. Wir als der messianische Überrest sind gerufen, in Abrahams Fussstapfen zu treten, indem wir die internationale Gemeinde “adoptieren” und für all unsere geistlichen Brüder und Schwestern, die an unseren Messias Jeschua glauben, ein Segen sind.

Um andere Nationen zu “adoptieren”, müssen wir unsere Herzen weiter machen (2.  Korinther 6, 12; 7,2), das Kreuz umarmen, dem nationalitätsbedingten Stolz sterben, von Ablehnung geheilt werden, Glauben haben, anderen zu geben, verstehen, dass es unser Ruf ist, den Völkern zu dienen, und die internationale Ecclesia, den wahren Leib des Messias, unterstützen.

Die internationale Ecclesia kannals eine Familie aus Familien gesehen werden. Der Überrest Israels soll der ältere Bruder der Familie sein.  Die Rolle des älteren Bruders oder des erstgeborenen Sohnes ist es, die ausgedehnte Familie zu vereinen. So wie wir messianische Juden den Ruf aus Johannes 17 nach Einheit umarmen, so werden wir auch unseren eigenen Ruf als Römer 11-Überrest umarmen.


Mosab über Israel

Hier findet ihr ein mächtiges, 14minütiges Video auf Englisch, in dem Mosab Hassan Yousef (Sohn von einem der Gründer der Hamas) über Israel, Islam und den Mittleren Osten spricht.– Und darüber, wie die Liebe Jesu sein Herz verändert hat. Es ist erstaunlich. Bitte betet für diesen kostbaren jungen Mann, der für das Evangelium sein Leben in Gefahr gebracht hat. [Das Video wurde im Oktober 2011 während Hassans Rede auf dem Israel-Kongress in Frankfurt am Main aufgenommen; Anm. d. Übers.]

http://www.youtube.com/watch?v=LN0Zb7ody_U


Wer ass mit Abraham zu Mittag?

buchAshers neues, lang erwartetes Buch, "Wer ass mit Abraham zu Mittag?“ ist gerade eingetroffen (im englischen Original). Es analysiert die Erscheinungen von Jeschua als Engel des Herrn vom Gesetz und den Propheten bis hin zum Buch der Offenbarung. Dieses Buch wird euch garantiert inspirieren und euer Verständnis von der ewigen Natur Jeschuas des Messias und der sich schrittweise entfaltenden Offenbarung der Bibel als Ganzes erweitern.

Die Grundidee dieses Buches wurde nicht nur in jahrelangen Studien der hebräischen Texte entwickelt, sondern auch in der täglichen Erfahrung bei der Weitergabe des Evangeliums an orthodoxe Juden in Israel (und viel Gebet und Fürbitte nicht zu vergessen.)

Verpasst es nicht! Bestellt es für euch selbst und sendet es euren Freunden. Um zu bestellen hier klicken (auf Englisch).

Wir machen ein einmaliges, besonderes Angebot mit einem Mengenrabatt: 10% Rabatt für Bestellungen von 10 Stück, 20% für Bestellungen von 20, 30% Rabatt für Bestellungen von 30. Für mehr Informationen bezüglich von Mengenbestellungen, bitte auf diese Email antworten oder den Webmanager kontaktieren.


Auszug aus der Einführung zu dem Buch “Wer ass mit Abraham zu Mittag?”

Da viele Juden die Autorität des Tanach (die hebräischen Schriften) anerkennen, aber nicht das Neue Testament, ist es oft notwendig, Gottes Heilsplan in Jeschua allein auf der Basis des Tanach zu erklären. (Die ersten Apostel gaben Jeschua allein auf der Basis des Tanach weiter, weil sie noch dabei waren, das Neue Testament niederzuschreiben.)

Es gibt im Tanach viele wunderbare Prophetien über den Messias. Die  Apostel begannen oft mit diesen Prophetien – zum Beispiel erklärt Philippus in Apostelgeschichte 8 dem äthiopischen Eunuchen den Heilsplan aufbauend auf Jesaja 53. Als ich die gute Nachricht von der Errettung in Israel auf Hebräisch weitergab, oft an orthodoxe Juden, stellte ich fest, dass die Prophetien allein nicht ausreichten. Auch wenn die Prophetien glasklar sind, kann einer, dessen Herz nicht offen ist, einfach sagen, dass er mit unserer Interpretation nicht übereinstimmt.

Durch viel Textstudium und Gebet (begleitet von vielen Diskussionen, Konflikten und persönlichen Erfahrungen), begann ich einen weiteren Weg zu erkennen: Nicht nur Prophetien über den Messias, sondern tatsächliche Erscheinungen des Messias in Gestalt des Engels des Herrn.  Die Verbindung zwischen dem Engel des Herrn und Jeschua, dem Messias ist wahrlich erhellend. Es ist diese dynamische Offenbarung, die ich in diesem Buch weiterzugeben versuche.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2011

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.