logo
Revive Israel Ministerien

Update
©24. Juli Von Asher Intrater

Asher und Betty in Europa

Bitte betet für Asher und Betty Intrater, während diese vom 23. Juli bis zum 3. August gemeinsam mit einigen lieben örtlichen Freunden in Polen und der Tschechischen Republik dienen. Darüber hinaus werden sie sich etwas Zeit zur Entspannung nehmen und ihren 30. Hochzeitstag feiern!!


Einsatz von jungen Erwachsenen aus Israel in Italien

SI

Im letzten Jahr sind wir während unserer Tsruyah Treffen (übersetzt: YAHWE ist mein Fels) als Team von jungen Erwachsenen geistlich gewachsen und haben gemeinsam gedient. In dieser letzten Saison waren Treffen mit Leitern sowie Workshops eingeschlossen, um unsere verschiedenen Gaben zu identifizieren und diese zu trainieren. Unsere Vision von Jüngerschaft ist verbunden mit internationaler Evangelisation für die Nationen. Wir haben gebetet und fühlten uns geleitet, einen Einsatz in Italien durchzuführen. Wir bereiten uns darauf vor, als ein Team von 7 Teammitgliedern an Bord eines Schiffes zu gehen und für die Dauer von 10 Tagen an 3 Orten in Italien dienen, indem wir gemeinsam mit örtlichen Gläubigen Fürbitte tun und durch die Straßen schlendern werden, um mit jedem zu beten, dem wir begegnen. Bitte betet für uns, während wir unsere Unterstützung aufbauen und uns geistlich auf diese Aufgabe vorbereiten.


Einsatz für Israelis in Indien

Jedes Jahr reisen Tausende von Israelis nach Indien auf der Suche nach geistlichen Erfahrungen und Wahrheiten.

Es gibt so viele Israelis in Indien, dass man sogar Gegenden findet, in denen Dinge auf Hebräisch geschrieben sind, um sich auf all die Israelis einzurichten, die kommen und sie versorgen zu können.

Vor einigen Jahren hat Gott lieben Freunden von uns die Vision gegeben, sich nach diesen Israelis auszustrecken und sie haben damit begonnen, regelmäßig Gruppen von israelischen Gläubigen mitzubringen, um sowohl ihre Landsleute als auch all die anderen Reisenden zu evangelisieren. Revive Israel unterstützt ihren Dienst sowohl finanziell, als auch indem Leute zur Unterstützung ihrer Bemühungen ausgesandt werden.

In letztem Monat hatte Haim, ein Vater von vier Kindern in den Mitdreissigern und ein Mitglied unserer Gemeinde Ahavat Yeshua, das erste Mal die Möglichkeit Israel zu ver-lassen seitdem er im Alter von 11 Jahren aus der früheren Sowjetunion emigriert war. Mit der Unterstützung von Revive Israel war er in der Lage, gemeinsam mit dem Reach Initiative Int’l Team an dem Einsatz für israelische Touristen in Nordindien teilzunehmen. Er schreibt:

„Unsere tägliche Routine bestand aus einer Andacht am Morgen, Anbetung, Fürbitte, Bibelstudium und einer Auswertung des Einsatzes am vorangegangenen Tag. Anschließend haben wir uns in Gruppen von 2 bis 3 aufgeteilt und uns auf die verschiedenen Restaurants, Cafés etc. aufgeteilt, wo sich die israelischen Reisegruppen zusammenfinden. Wir haben erklärt, dass wir eine Gruppen von messianischen Juden sind, die gemeinsam reisen, beten und Gott suchen und dass wir es genießen, neue Leute kennenzulernen, die daran interessiert sind, zuzuhören. Es war sehr leicht, über geistliche Themen zu sprechen, weil sie neugierig darauf waren, was wir dort suchen – wenn nicht Drogen, wilde Partys und sexuelle Ausschweifungen. Die Leute waren sehr freundlich, offen und haben es genossen, die persönlichen Zeugnisse von allen Mitgliedern der Gruppe zu hören. Ein israelischer junger Mann, „T“ und 3 örtliche Inder übergaben ihr Leben dem Herrn: Bitte betet mit mir, während mit ich diesen über das Internet weiterhin Kontakt halte und sie in der Jüngerschaft ausbilde. Zusammengefasst war dies ein faszinierendes Abenteuer für mich – zu meiner „ersten Liebe“ zu Jeschua zurückzu¬kehren und die Leidenschaft für Einsätze zu erneuern. Vielen Dank!”


Jesus Marsch in Tokyo am 16. Juli.

Ariel Blumenthal

Unser Partner und Freund Ikapi hat geholfen fast 1000 Japaner und internationale Gläubige für einen Jesus-Marsch im Stadtzentrum von Tokyo zusammenzubringen. In der drückend heißen Hitze haben sich die Menschen für 2 ½ Stunden angefüllt mit Lobpreis, Anbetung und Gebet und einem nachfolgenden Marsch über 1 ½ Stunden vom Meiji zum Yoyogi-Park versammelt. Es waren Leiter und Repräsentanten von über 10 Nationen anwesend – und die Revive Israel Freunde David (Olive Tree Ranch) und Avishalom (Tents of Mercy ), die mit in die Fürbitte getreten sind und über der Versammlung den priesterlichen Segen gebetet haben (4. Mose 6,22-26). Es gab einen großen Geist von Einheit und Freude – und eine Erleichterung in Bezug auf die Hitze: die Hilfestellung einer für die Jahreszeit ungewöhnlichen Brise inmitten des „Betondschungels“ von Tokio. Bitte betet weiterhin für die Arbeit von Ikapi im Global Mission Center in Iwaki, Fukushima. Jeden Tag besuchen fast 100 Menschen die Anlaufstelle und viele von ihnen kommen zum Glauben.


Ein Sohn ist geboren, ein Bund wurde geschlossen!

Jonathan M.

Der Name des Neugeborenen ist Rafael. Der Bund war eine Beschneidung, die am Donnerstag, dem 21. Juli stattgefunden hat. Es war eine feierliche Hingabeerklärung einer Familie und eine Gemeinschaft in Jerusalem ansässiger Gläubiger an Gott. Es ist eine Verpflichtung, die aus einer 4.000jährigen Geschichte von Juden herrührt, die gesagt haben: “Wir werden Dein Volk sein und Du wirst unser Gott sein“.

Das Ereignis war umso bedeutender für die Anwesen, als es sich bei dem beschnittenen Jungen um das 7. Enkelkind von Dan Juster gehandelt hat (Dan Juster ist ein international anerkannter Leiter der messianischen Bewegung) und die Zeremonie wurde von Asher Intrater geleitet. Es war ein Moment von tiefer Bedeutung: die physische Frucht einer mehr als 30jährigen Bundesbeziehung zwischen Asher und Dan zu sehen – die Beschneidung eines messianischen Juden in der dritten Generation.

In der Gemeinschaft der jüdischen Gläubigen finden wir eine besondere Bedeutung der Beschneidung. Für uns beschwört sie die Realität des endgültigen Sohnes des Bundes, Jeschua. Er, der als Jude ebenfalls am 8. Tag beschnitten wurde, der unter einer Inschrift starb, die „König der Juden“ lautete, und der eines Tages über die ganze Welt von Jerusalem aus regieren wird … wo mein Sohn gerade beschnitten wurde.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2011

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.