logo
Revive Israel Ministerien

Esther-Fasten
©
6. März 2011 von Asher Intrater

Wir möchten euch einladen, unsere lieben Freunde in allen Nationen, aus jedem Volksstamm und jeder Sprache, euch einem Tag des Gebets, des Fastens und der Fürbitte in Übereinstimmung mit dem Fasten von Esther anzuschließen. Ihr könnt alleine beten, oder ein Gebetstreffen einberufen, oder eure Gemeinde, messianische Gemeinschaft oder Gebetsnetzwerk mobilisieren sich uns anzuschließen.

Das biblische Fasten dauerte 3 Tage. Das traditionelle jüdische Fasten dauert dieses Jahr einen Tag, von Sonnenuntergang am Mittwoch, dem 16. März bis Sonnenunter­gang am Donnerstag, dem 17. März. Eure Teilnahme wird drei Aspekte beinhalten:

  1. Öffentliches Lesen der Heiligen Schrift – lest folgende drei Abschnitte laut, als eine gottergebene Erklärung und eine prophetische Proklamation:
    1. Esther Kapitel 3 und 4
    2. Sacharja 12,2-3, 6-10; 13,1, 8-9; 14,1-9
    3. Röm 9,1-5; 10,1-2; 11,1-29
  1. Fasten – Zumindest die 24 Stunden von Sonnenuntergang bis Sonnenunter­gang nur mit Wasser (natürlich mit Ausnahme für diejenigen mit besonderen Bedürfnissen). Diejenigen, die den Wunsch haben und in der Lage dazu sind, laden wir ein, gemäß Esther 4,16 die gesamten drei Tage zu fasten
  1. Gebet –in Fürbitte einzutreten gemäß den Themen des Buches Esther und zumindest diese 7 Hauptgebetsanweisungen zu betonen:
    1. Errettung für die moslemischen Völker
    2. Errettung für das jüdische Volk
    3. Versöhnung zwischen Juden und Arabern durch Jeschua
    4. Die Geister des Antisemitismus weltweit zu binden.
    5. Den lokalen messianischen Überrest in Israel zu stärken.
    6. Leitung für die Führer der Regierung in Israel und den Nationen
    7. Vorbereitung der Gemeinde, damit diese siegreich in den Ereignissen der Endzeit stehen kann, die zur Wiederkunft Christi führen.

Lesen der Bibel

Die Bibel wurde von Männern unter der Inspiration des Heiligen Geistes geschrieben (2. Tim. 3,16, 2. Petr. 1,20). Daher gibt es zwei Perspektiven, aus denen man die Bibel lesen kann: den menschlich-historische Zusammenhang und die allgemeingültige geistliche Botschaft.

Die Männer, die die Bibel geschrieben haben, hatten unterschiedliche Persönlich-keiten und lebten in verschiedenen Generationen. Wenn jemand die Bibel nur aus der menschlichen Perspektive liest, dann sieht er nur die Unterschiede und die Abschnitte scheinen sich zu widersprechen. Die säkulare akademische Welt sieht nur auf die menschliche Seite und kommt daher zum Schluss, dass es sich um vollkommen entgegengesetzte Standpunkte handelt. Einige Universitäten lehren, dass sich die Torah aus vier verschiedenen Dokumenten zusammensetzt und das Buch Jesaja aus drei verschiedenen Dokumenten.

Je mehr man allerdings die Inspiration des Heiligen Geistes versteht, desto mehr wird das gemeinsame Thema der Schriften offenbar. Ich denke und meditiere seit mehr als dreißig Jahren täglich über der Schrift. Jedes Jahr wird mir mehr bewusst wie die Einzelteile zusammenpassen und dass vom Anfang bis zum Ende ein konsistenter Plan Gottes vorhanden ist.

Tatsächlich hatte Gott den gesamten Plan der Schrift im Kopf bevor der erste Vers überhaupt geschrieben war. Oft entwickeln Autoren moderner Actionerzählungen viele Handlungsstränge innerhalb der Gesamtgeschichte; am Ende passen alle Details zusammen und bilden ein einziges Gesamtstück. Die Einzelteile fügen sich plötzlich zu einem aufregenden und überraschenden Ende zusammen.

Es gibt viele Handlungsstränge im Plan des Königreiches Gottes, die sich von einem Ende der Schrift bis zum anderen Ende erstrecken. Wenn wir zum Schluss den ganzen Plan sehen, werden sich alle Puzzleteile zusammenfügen. Die letzten Entwicklungs­stufen des Königreiches Gottes werden auch eine aufregende Überraschung haben, die sich am Ende plötzlich auflösen wird.

Es gibt eine vollkommene Kontinuität vom Alten zum Neuen Testament. Beginnend mit den allerersten Zeilen des ersten Buches Mose hatte Gott bereits das schlussend­liche Ergebnis im Kopf, das wir im Buch der Offenbarung sehen. Die Passagen im Gesetz und den Propheten, die die Geschichte Israels, das Priestertum und das davidische Königreich betreffen, sind alle mit einer bestimmten Absicht in der Bibel geschrieben worden. Sie geben den geistlichen Gesamtplan wieder und alles passt zusammen, auch wenn dies  nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist.

Die Passagen im Alten Testament bereiten den Weg vor für das Evangelium. Bilder der Botschaft des Evangeliums können im ganzen Gesetz und den Propheten gefunden werden. Dies ist für jeden klar, der sowohl die Evangelien, als auch das Alte Testament liest. Ein Grund, der belegt, dass dies stimmt, ist dass die Erfüllung des Gesetzes und der Propheten in den Evangelien schon stattgefunden hat.

Allerdings kommt Jeschua zweimal. Die Erfüllung der alttestamentlichen Abschnitte ist weder für Juden noch für Christen offensichtlich. In unserer Generation fangen wir an zu sehen, wie die Geschichte des alten Israels, die Prophetien und die Priester­schaft all die Bilder der Endzeit und der Wiederkunft Jesu enthalten.

Die Verfolgung der Heiligen (besonders der messianischen Juden durch die orthodoxen Juden) kann vorgeschattet gesehen werden in den Angriffen des Königs Saul auf den künftigen König David. Das tausendjährige Reich wird vorgeschattet im Königreich Salomos. Die antisemitische und böse Herrschaft des Antichrists kann gesehen werden in den Taten Hamans im Buch Esther. Die alten Feste Israels enthalten Zeichen, die auf die Wiederkunft hindeuten.

Unser Esther-Fastentag ist teilweise basierend auf der Offenbarung geplant, dass das Buch Esther nicht nur ein historisches Ereignis im fünften Jahrhundert vor Christus beschreibt, sondern auch eine prophetische Parabel über die Endzeit. Während wir in diesen letzten Tagen in der Bibel lesen, lasst uns ermutigt sein zu wissen dass alles, was jetzt passiert schon vorausgesehen wurde, geplant und beschrieben in den alten Schriften.


Kurze Gebetsanliegen

  1. Fernsehprogramm –Es ist immer noch geplant, dass die Dokumentation über die messianische Juden gesendet wird und dennoch wird dies angegriffen. Bitte betet, dass sie gesendet wird.
  2. HayaTV – Für unsere lieben Freunde bei diesem internationalen Evangeliumsdienst, der die Moslems erreichen möchte. Betet um Schutz für die Direktoren des Kanals.
  3. Yad Hashmonah – Für unsere lieben Freunde bei diesem einzigartigen messianischen Kibbutz am Fuß der judäischen Berge. Betet um Erfolg bei all diesen Projekten: biblischer Garten, Hotel, Bauprojekt, Industrieprojekt und Partnerschaft mit uns.

Zurück zu den Artikeln des Jahres 2011

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.