logo
Revive Israel Ministerien

Israelische News Update
©7. November, 2010 Von Asher Intrater

Islamische Extremisten ermorden Christen im Irak

Islamische Terroristen, die mit Al Quaida verbunden sind, stürmten eine katholische Kirche in Bagdad und ermordeten 58 unschuldige Menschen einschliesslich des dynamischen  Jugendpastors Waseem. Weitere 80 Menschen wurden verletzt. Die Gruppe, die für den Anschlag die Verantwortung übernahm, erdreistete sich anzukündigen, dass sie alle Christen egal an welchem Ort umbringen werde. Zwei Punkte können wir aus diesen Vorfällen lernen: Erstens, der radikale Islam ruft dazu auf, sowohl Christen als auch Juden umzubringen. Zweitens, Moslems unterscheiden nicht zwischen Katholiken, Protestanten und Juden. Sie sind alle Ungläubige, die eine sofortige Exekution verdienen.

Vielleicht steckt darin eine umgekehrte Botschaft von Gott, dass Israel und die Gemeinde in all ihren verschiedenen Strömungen sich vereinen müssen. Psychologen sagen: „Freundschaft von innen = Feindschaft von aussen“.  Häufige Angriffe von aussen sollten Einheit im Inneren erzeugen.


Kirchengebäude in Jerusalem in Brand gesetzt
Von Jack Sarah (ein lieber Freund und Pastor der Gemeinde „Ost-Jerusalem Allianz“)

Vergangenen Freitag um 1:00 Uhr morgens meldeten wir der Jerusalemer Polizei und Feuerwehr ein Feuer, das auf unserem Gemeindegrundstück an der Prophets Street 5 ausgebrochen war. Zehn Personen, die gerade das Heilige Land besuchten, schliefen zu dieser Zeit in den Räumen der Gemeinde. Innerhalb von 20 Minuten traf eine Notfalltruppe ein, um das Feuer zu bekämpfen.

Die Hauptquelle des Feuers wurde im zwei Räumen im Souterrain vermutet. Um 1:10 Uhr hatten die Feuerwehrmannschaften mit Schläuchen dieses Feuer lokalisiert. Ich sah zwei Sofas ausserhalb dieser Räume, die von Flammen verzehrt wurden. Die Flammen im Souterrain wurden gelöscht und der Rauch aus dem restlichen Gebäude vertrieben.

Nachdem sie wegen des eingeatmeten Rauches zeitnah medizinische Hilfe erhalten hatten, wurden die zehn Besucher gegen 5:00 Uhr Morgen in einigermassen gutem Gesundheitszustand entlassen. Die Polizei gab uns keinen Hinweis, welche Personen hinter dem Feuer steckten,aber sie bestätigte, dass es sich um Brandstiftung handelte. Die Kirche liegt in der Nähe eines sehr religiösen jüdischen Viertels.

Angesiedelt in einer Stadt, die von Hass zerteilt ist, bemühen wir uns, Boten der Versöhnung und des Friedens zu sein. Wir werden weiterhin den Bewohnern des Heiligen Landes dienen und die Liebe Gottes für all unsere Nachbarn, Freunde und Feinde, verkünden.


UNESCO erklärt Heilige Stätten in Israel als muslimisch

Der Körperschaft der Vereinten Nationen, deren Aufgabe es ist, historische Stätten zu bewahren, entschied letzte Woche, Rahels Grab in Bethlehem und die Höhle der Patriarchen in Hebron als palästinensische muslimische Moscheen neu einzustufen. Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu nannte die Entscheidung „einen absurden Versuch, Israel von seinem Erbe abzuschneiden. Wenn die Orte, wo die Vater und Mütter der Jüdischen Nation (Abraham, Isaak, Jakob, Sarah, Leah und Rahel) vor rund 4000 Jahren begraben wurden, nicht Teil des Jüdischen Erbes sind, was ist es dann?“

Interessanterweise kam die Entscheidung der UNESCO während der Woche, in der religiöse Juden den Torah-Abschnitt lesen, wo Abraham darauf besteht, den vollen Preis für die Machpelah-Höhle, nämlich 400 Schekel Silber, zu bezahlen (1. Mose 23). Ich denke, der Heilige Geist wusste im voraus, dass der Kauf bestritten werden würde, und aus diesem Grund verzeichnete er ihn in der Bibel zwei bis drei tausend Jahre bevor der Islam entstand. In einer ähnlichen Passage bestand König David darauf, den vollen Preis in Höhe von 600 Schekeln für die Tenne des Jebusiters Ornan zu bezahlen (1. Chronik 21). Dort wurde der Jerusalemer Tempel errichtet. In einer weiteren, parallelen Passage verlangte Gott von Jeremia, den Acker in Anatot zum vollen Preis zu kaufen, den Kaufbrief zu versiegeln und Zeugen zu berufen (Jeremia 32). Dieses Gelände liegt in dem umstrittenen Gebiet von Judäa-Samaria bzw. der West Bank.

Diese drei Orte: Hebron, Jerusalem und die West Bank sind heute die drei heissumstrittensten Gebiete im israelisch-palästinensischen Konflikt und in der internationalen politisch-religiösen Debatte. Die Urkunden und der Kauf aller drei Plätze sind in der Bibel aufgezeichnet; eine Tatsache, die nur mit der Souveränität und dem Vorauswissen Gottes zu erklären ist. Als diese Dinge vor tausenden Jahren stattfanden, wusste Er schon, was heute passieren würde.


Shani’s und Andrew’s Hochzeit

Bitte betet weiterhin für die vielen, vielen noch-nicht-gläubigen Israelis, die bei der Hochzeit dabei waren. Es war ein wunderbares Zeugnis der Liebe Gottes, unserer Liebe für das Paar, der Gegenwart des Heiligen Geistes und des Namens Jeschua.


Erweckung für Spanien

Bitte betet für Asher und Betty, die auf einer nationalen Mäner-Leiterschaftskonferenz in Spanien dienen werden. Wir beten für einen Funken der Erweckung, der sich von dieser Versammlung über die spanische Nation verbreiten wird, für Evangelisation, die Einheit der Gemeinde, die Kraft des Heiligen Geistes, die Erkenntnis der Jüdischen Wurzeln etc.


U.S. –Wahlen

Vor zwei Jahren, in den Monaten vor und nach seiner Wahl, wurde Barak Obama von einer beispiellosen Anzahl von Menschen in jeder Nation verehrt. Wegen der Unterstützung, die er in den Medien hatte, seiner Intelligenz und seines Charismas und wegen der Freude, die die meisten Leute darüber empfanden, einen Schwarzen das höchste politische Amt der Welt erreichen zu sehen, wäre es schwierig, irgendeine historische Person zu finden, der jemals von so vielen Menschen so viel Verehrung entgegengebracht wurde. Sein jüngstes Aufsteigen und Verblassen waren kometenhaft.

Vor der Wahl liessen wir unser gesamtes Mitarbeiterteam ihre Bibeln öffnen und die Worte aus Daniel 4,17; 4,25; 4,32 und 5, 21 lesen – Abschnitte, die alle das Gleiche aussagen: „Gott regiert das Königtum der Menschen und gibt es demjenigen, den ER erwählt.“ Ich forderte mein Team auf, nicht an Konservative oder Liberale zu denken, für oder gegen einen Kandidaten; sondern sie sollten darüber nachdenken, glauben und öffentlich erklären, dass Gott die Fähigkeit hat, in die Geschäfte der Menschen einzugreifen, sogar in Regierung und Politik. Er kann jede Situation verändern. Er hat die Macht, zu erheben und niederzuwerfen. Wir sind keine Politiker. Wir sind Menschen, die an die Macht des Gebets glauben und sich danach sehnen, wo auch immer wir leben eine bessere Welt herbeizuführen.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2010

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.