logo
Revive Israel Ministerien

Die Wiederherstellung aller Dinge
©15. August, 2010 Von Asher Intrater

Wir glauben an das biblische Prinzip der Wiederherstellung. Gott hat alles in der Welt „sehr gut“ gemacht (1. Mos. 1,31). Aber die Sünde Adams und die Rebellion Satans haben sehr viel Zerstörung angerichtet. Gottes Plan der Erlösung rettet uns nicht nur vor Verdammnis, er stellt auch den Schaden wieder her, der verursacht worden ist.

Diese Wiederherstellung ist in erster Linie persönlicher Natur. Unser Geist, Seele und Körper werden erlöst. Allerdings ist Gottes Wiederherstellung auch allgemein und schließt alles ein, was in der Welt ist. In der christlichen Welt ist die persönliche Wiederherstellung besser bekannt, während in der jüdischen Welt die Wiederher­stellung der ganzen Welt besser bekannt ist. Der neue Bund schließt beides ein.

Das traditionelle jüdische Gebet “aleinu” (das für uns obligatorisch ist), mit dem jeder Gottesdienst abgeschlossen wird und das dreimal täglich gebetet wird, enthält die Bitte – לתקן עולם במלכות שדי „die Welt im Königreich von El Schaddai wiederherzustellen“. Das Wort, das hier für „wiederherzustellen“ gebraucht wird, ist – תיקון – „tikkun“ [dies ist die Bezeichnung, die wir für unseren gemeinsamen Dienst mit Dan Juster, David Rudolph, Eitan Shishkoff und Paul Wilbur benutzen.]

Die Wiederherstellung der Welt (tikkun) ist nicht nur für unseren Dienst zentral, sondern für die Weltsicht des Königreiches Gottes. Es gibt im neuen Testament 5 Abschnitte, die spezifisch von der Wiederherstellung der Welt sprechen:

  1. Matthäus 17 – die Gemeinde
  2. Römer 11 – der messianische Überrest
  3. Matthäus 19 – die natürliche Schöpfung
  4. Apostelgeschichte 1 – das Königreich Israels
  5. Apostelgeschichte  3 – Alle Dinge

Matthäus 17,11

Elia muss zuerst kommen und alle Dinge wiederherstellen

Jeschua sagt voraus, dass jemand im Geist und der Kraft von Elia „zuerst“ kommen wird – das heißt: bevor Jeschua wiederkommt. Die „Tage von Elia“ werden vor dem zweiten Kommen stattfinden. Der Ausdruck „alle Dinge“ kann nicht bedeuten „alle Dinge in der Welt“, weil dies erst geschehen wird, nachdem Jeschua wiedergekom­men sein wird. Diese Wiederherstellung wird parallel zur Prophetie „dass die Braut sich bereitmacht“ (Offenbarung 19,7) stattfinden. Die Elemente des Königreichs Gottes werden in der Glaubensgemeinschaft wiederhergestellt, bevor Jeschua wiederkommt. Wenn er wiederkommt wird das, was im Volk Gottes ist, offenbart und den Nationen gegeben werden. Ein zentrales Thema des prophetischen Dienstes in unserer Generation ist die Wiederherstellung der wahren Gemeinde, während wir uns dem zweiten Kommen nähern.

Römer 11,15

Was wird ihre Wiederherstellung anderes sein, als Leben aus den Toten?

Es wird auch eine Wiederherstellung des messianischen Überrestes von Israel geben. Diese zweifache Wiederherstellung wird in Offenbarung 7,4 und 9 beschrie,ben. Die Elemente, die wiederhergestellt werden sollen sind diejenigen, die man in der ersten Glaubensgemeinschaft im Buch der Apostelgeschichte findet. Dort sehen wir opferbereite Liebe, verschwenderisches Geben, furchtlose Evangelisation, übernatürliche Zeichen und Einheit der Gläubigen.

Der endzeitliche Überrest Israels wird sogar noch starker sein, als die apostolische Gemeinschaft des 1. Jahrhunderts (Röm. 11,12) Die Erweckung der Endzeit wird größer sein, als die Erweckung, die sie erlebt haben (Apg. 2,17). Dier messianische Überrest wird ein Schlüsselelement sein, das zur Auferweckung der Toten führen wird.

Matthäus 19,28

Jesus aber sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Ihr, die ihr mir nachgefolgt seid, auch ihr werdet in der Wiedergeburt, wenn der Sohn des Menschen sitzen wird auf seinem Throne der Herrlichkeit, auf zwölf Thronen sitzen und richten die zwölf Stämme Israels.

Während sowohl die internationale Gemeinde, als auch der Überrest Israels in ihre Fülle hineinkommen (Röm. 11,15 und 25) werden sie zusammen Jeschua anrufen, zurückzukehren (Matth. 23,39, Offenbarung 22,20). Zu dieser Zeit wird das König­reich Gottes auf der Erde aufgerichtet für 1000 Jahre. Dieses tausendjährige Reich wird zwei Schlüsselelemente beinhalten.

Das erste ist “Wiederherstellung”. Die hebräische Übersetzung sagt “Erneuerung der Schöpfung. Das griechische Original ist paliggenesiapali bedeutet "wieder" und genesia bedeutet "genesis“. Die natürliche Schöpfung wird erlöst werden (Röm. 8,19-22). Der Himmel und die Erde werden erneuert werden, so wie sie unmittelbar nach der Sintflut von Noah waren( 2. Petr. 3,3-5). Die Menschen werden beginnen länger zu leben (Jesaja 65,17, 20).

Das zweite Element ist ein weltumspannendes Königreich mit der Hauptstadt Jerusalem.

Apostelgeschichte 1,6

Wirst Du zu dieser Zeit das Königreich für Israel wiederherstellen?

Die Apostel erwarteten, dass Jeschua das davidische Königreich unmittelbar nach seiner Auferstehung von den Toten wiederherstellen würde. Allerdings Er sagte ihnen, das sie zuerst den Heiligen Geist empfangen und das Evangelium allen Völkern verkünden müssten. Sein Königreich sollte international werden, nicht nur israelisch; und geistlich, nicht nur regierungstechnisch. Es ist eine Erneuerung und Erweiterung des davidischen Königreichs (Jesaja 2,2-4). Die frühere Herrschaft wird wiederhergestellt (Micha 4,8).

Jeschua wird auf seinem Thron in Jerusalem sitzen, die Apostel werden auf 12 Thronen sitzen und über die Stämme Israels regieren. Diejenigen, die „ihm nachgefolgt sind“ werden über den Rest der Nationen regieren, - wenn Jeschua in Herrlichkeit wiederkommt (Matthäus 16,27; 19,28; 24,30; 24,46-47; 25,21; 25,31; 26,64).

Apostelgeschichte 3,21

Den muss freilich der Himmel aufnehmen bis zu den Zeiten der Wiederherstellung aller Dinge, von denen Gott durch den Mund seiner heiligen Propheten von jeher geredet hat.

Am Ende wird Gott alle Dinge wiederherstellen. Es gibt nicht, das nicht wiederhergestellt wird. Dies schließt alles ein, das bereits bei der Schöpfung geplant wurde; alles, was für Israel vorausgesagt wurde; alles, was für die Gemeinde vorausgesagt wurde. Es schließt alle Dinge im Himmel und auf Erden ein (Eph. 1,10). Gottes eigene Verpflichtung, alle Dinge wiederherzustellen ist eine Quelle großer Hoffnung und Ermutigung für uns alle.


Zwei dringende Gebetsanliegen

  1. Israelische Medien –Die Berichterstattung über die messianischen Juden in Israel ist immer noch auf dem Plan für diese Woche. Betet um Gunst und Salbung.
  2. Muslimische Welt –Eine bedeutende Gelegenheit, das Evangelium über das Fernsehen in hebräischer Sprache mit einer arabischen Übersetzung soll diese Woche gefilmt werden.

Zurück zu den Artikeln des Jahres 2010

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.