logo
Revive Israel Ministerien

Das Schicksal des messianischen berrests in Israel nach Rmer 11
©14. februar, 2010 Von Asher Intrater

Das erste Mal begann ich 1978 über Römer 11 zu lehren, als frischgebackener jüdischer Gläubiger an Jeschua (Jesus). Dieser Abschnitt der Schrift beschreibt das Schicksal Israels in der Sicht des Neuen Bundes. Ich war zum damaligen Zeitpunkt von der Tiefe dieser Offenbarung beeindruckt und bin es heute immer noch und umso mehr.

Römer 11 lehrt, dass die Berufung und Auserwählung des Jüdischen Volkes mit der Geburt des Messias vor zwei tausend Jahren nicht endete, sondern in der gegenwärtigen Zeit und in der Zukunft Gültigkeit hat. Das Kapitel lehrt auch, dass das Schicksal Israels in erster Hinsicht im messianischen jüdischen Überrest Israels zu erkennen ist, stärker als in den noch unerretteten jüdischen Politikern, Soldaten, Rabbis and Wissenschaftlern – egal wie talentiert sie auch sein mögen.

In Reaktion auf die Offenbarung dieses Kapitels habe ich den grössten Teil meines Lebens als erwachsener Gläubiger dem gewidmet, die messianische Gemeinde in Israel aufbauen und stärken zu helfen. Dieser messianische Überrest, obwohl er zahlenmäßig noch klein ist (heute ungefähr 15.000), hat im Königreich Gottes grosse Bedeutung. [Nach Offenbarung 7, 4-14, werden, wenn diese Gemeinschaft auf 144.000 angewachsen ist, die letzten Stadien der Trübsal und Erweckung der Endzeit beginnen.]

Kapitel 11 des Römerbriefs macht in Bezug auf den messianischen Überrest in Israel drei enorme Versprechen. Diese in den Augen der Welt scheinbar unbedeutende Gruppe von Menschen  wird in Wahrheit der Schlüssel sein zu:

1. Wiederherstellung in der Gemeinde

2. Erweckung in Israel

3. Auferstehung der Toten.

I. Wiederherstellung in der Gemeinde

Die internationale Gemeinde wird als in den Ölbaum Israel „eingepfropft" beschrieben (Vers 17). Der heutige messianische Überrest in Israel ist das Bündnisglied, in das die Gemeinde eingepfropft wird. Jedoch muss die Gemeinde nicht nur in die kulturellen Elemente des Glaubens eingepfropft werden, sondern muss „Anteil bekommen … an der Wurzel und der Fettigkeit des Ölbaums" (Vers 17) . Das ist mehr als das Begehen der heiligen Festtage; es ist die Rückeroberung der prophetischen Offenbarung, die in diesen Festen enthalten ist. Es ist mehr als der historische Kontext der messianischen Gemeinde des ersten Jahrhunderts; es ist die Erweckung und die Kraft dieser Gemeinde.

".wenn die Wurzel heilig ist, so sind es auch die Zweige" (Vers 16). Was mit der Wurzel  passiert, hat Auswirkungen auf die Zweige. Wenn es der israelischen messianischen  Gemeinschaft gelingt, zu der Heiligkeit der ursprünglichen apostolischen Gemeinde zurückzukehren, wird das Gläubige auf der ganzen Welt beeinflussen. In die Wurzel „eingepfropft" zu sein bedeutet, mit dieser ersten apostolischen Gemeinde verbunden zu sein. Es ist eine Wiederherstellung der Gemeinde zu ihrem ganzen apostolischen Fundament.

Ein weiteres Element dieser Wiederherstellung ist die Einheit der Gemeinde. Das Einpfropfen in den Ölbaum in Römer 11 ist verbunden mit Jeschuas Gebet um Einheit in Johannes 17. Es gibt zwei Ebenen von Einheit: eine ist im Geist (Apg 1, 14); die zweite ist in der Seele (Apg 4, 32). Einheit des Geistes kommt durch Gebet, Glaube an Jeschua und Bibelstudium. Einheit der Seele ist eine mehr menschliche Ebene, die Dialog, Zusammenarbeit und gemeinsames Erbe einschließt. Die messianische apostolische Gemeinde und die Geschichte des alten Israels enthalten das gemeinsame Erbe aller wahren Christen. Die Identifikation mit beidem – dem biblischen und dem modernen Israel -  ist für die internationale Gemeinde ein unverzichtbares Bindeglied der Einheit. Der messianische jüdische Überrest in Israel ist heute der einzige mögliche Verwalter und Bewahrer dieses gemeinsamen Erbes der Gemeinde. In der Verbundenheit mit und dem Eingepfropft-Sein in diesen Überrest wird die Gemeinde ein bündnishaftes Bindeglied für ihre eigene Einheit finden.

II. Erweckung in Israel

Römer Kapitel 11 enthält auch das grosse Versprechen einer nationalen Erweckung in Israel. Der Weckruf, den  jede unserer Gemeinden wie ein Banner vor sich herträgt, lautet "ganz Israel soll gerettet werden" - Römer 11,26. Jeden Tag hören mehr und mehr Israelis von Jeschua. Unsere Gemeinden wachsen. In der israelischen Öffentlichkeit nimmt der Ruf  von Liebe und Integrität der messianischen Gemeinschaft zu, trotz und vielleicht gerade wegen der andauernden Verfolgung der unsrigen.

Das fortschreitende Wachstum der messianischen Gemeinde in Israel ist das erste Stadium der bevorstehenden grossen Erweckung. Es ist das tägliche Zeugnis, jetzt im Leben von Hausfrauen, Soldaten, Geschäftsleuten, Studenten usw., wie das Licht Jeschuas durch unsere Leute verbreitet wird.

III. Wiederauferstehung der Toten

Das dritte Versprechen hat mit dem Zweiten Kommen Jeschuas zu tun. „Denn wenn ihre Verwerfung die Versöhnung der Welt zur Folge hatte, was wird ihre Annahme anderes zur Folge haben, als Leben aus den Toten?" - Römer 11, 15. Jeschua sagte, dass Er nicht wiederkommen werde, bis das Jüdische Volk in Israel ausrufen werde "Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn!" - Matthäus 23, 39.  Diese Voraussetzung ist Teil von Jeschuas Bündnishingabe an das Jüdische Volk und eine Bekräftigung ihrer fortdauernden Rolle als das „erwählte“ Volk. Er wäre das erste Mal nicht gekommen ohne Sein Volk. Er wird das zweite Mal nicht kommen ohne Sein Volk.

Wenn die Erwähltheit des Jüdischen Volkes bei den alten Israeliten und bei den ersten Aposteln sichtbar war, um wieviel mehr wird sie im Überrest der Endzeit sichtbar sein. "Wenn aber ihr Fall der Reichtum der Welt und ihr Verlust der Reichtum der Heiden geworden ist, wieviel mehr ihr vllige Wiederherstellung!" - Römer 11, 12. Das Beste kommt noch.

Wenn Jeschua wiederkommt, wird eine Auferstehung der Toten stattfinden. Das gegenwärtige Zeitalter wird zu einem Ende kommen. Die Tausendjährige Herrschaft des Königreichs Gottes auf Erden wird beginnen. All das ist ein Ergebnis der Wiederherstellung des messianischen Überrests. Wenn der messianische Überrest in Israel zu seiner Vollzahl  wiederhergestellt sein wird, wird Jeschua wiederkommen und die Toten werden auferweckt.

Zu allen wahren Christen sagen wir: „Bitte steht mit uns. Wir können es nicht ohne euch.“ Die Wiederherstellung Israels hängt von der Wiederherstellung der Gemeinde ab. Unser Volk wird verblendet bleiben, "bis die Vollzahl der Heiden eingegangen ist." - Römer 11, 25b. Wenn wir mit Euch zusammenstehen und ihr mit uns, dann wird alles genau so geschehen wie es prophezeit ist.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2010

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.