logo
Revive Israel Ministerien

Update
©16. August 2009, Asher Intrater

Rachel in Maariv (Israelische Zeitung)

Die zweitgrößte Zeitung Israels, Maariv, brachte einen umfangreichen, 4 Seiten umfassenden Sonderartikel über unsere liebe Schwester Rachel aus Ein Kerem. Rachels Bild erschien auf der Titelseite der sehr beliebten Beilage zur Wochenend­ausgabe. Obwohl der Autor säkular war, ist der Artikel ziemlich positiv und bildet zu diesem Zeitpunkt einen Höhepunkt der Berichterstattung über die messianischen Juden in den israelischen Medien. Bitte betet dringend, dass Rachels Zeugnis der Errettung die Herzen von Hunderttausenden berührt.

Yoni in Korea

In dieser Woche kamen 10 Mitglieder der israelischen Knesset nach Seoul, um ein Freundschaftsfußballspiel mit Mitgliedern des Südkoreanischen Parlaments zu spielen. Dieses Ereignis war der Beginn einer breitangelegten Bemühung, freundschaftliche Beziehungen zwischen Israel und den Nationen des Fernen Ostens zu entwickeln. Das Projekt wurde von Yoni Yun entwickelt und vorangetrieben, einem koreanischen Christen, der hebräisch spricht und Israel liebt. Betet für erfolgreiche diplomatische Beziehungen zwischen Israel und dem Fernen Osten durch diese Bemühungen.

Maryam und Marzieh

Im Internet findet man Berichte von zwei jungen Frauen, Maryam Rustampoor (27) und Marzieh Amirizadeh (30), gläubigen Christinnen im Iran, die aus Muslimischen Familien stammen. Beide wurden am 5. März verhaftet und wegen „Abfall“ (vom moslemischen Glauben, Anm. des Übers.) angeklagt. In diesen Monaten haben sie in der Gefangenschaft im Iran schrecklich gelitten. Trotzdem blieben Sie standhaft und mutig bei ihrem Zeugnis und weigerten sich, ihren Glauben zu widerrufen – sogar vor den feindlich gesonnenen juristischen Autoritäten. Betet für Stärke, für Freiheit und dass ihr Zeugnis über die Medien Millionen erreicht.


Artikel: Entrückung nach der Trübsal

Der zentrale Punkt der Endzeit ist das 2te Kommen Jeschuas (Jesu). Kriege und Trübsal werden zu diesem Ereignis hinführen. Beim 2ten Kommen wird aber auch ein großes, übernatürliches Ereignis, das Entrückung genannt wird, stattfinden, während welchem die Heiligen verwandelt und in die Luft entrückt werden.

Es gibt sieben wichtigste, kontextabhängige Passagen, die von der Entrückung sprechen. Obwohl einige Leute lehren, dass die Entrückung vor der Trübsal stattfindet, sagen ALLE sieben Passagen klar aus, dass die Entrückung nach der Trübsal stattfindet.

  1. Matth 24,29 – "Nach der Trübsal…" In der Prophetie am lberg spricht Jeschua von Seinem Kommen in Herrlichkeit und dass Er seine Engel aussenden wird, um Seine Auserwhlten von den vier Winden zu versammeln. Dies wird beschrieben als „nach der Trübsal“.
  2. Matth 24,38 – "Bis zu diesem Tag…" Jeschua vergleicht Sein Kommen mit der Sintflut von Noah… Die Menschen aßen und tranken bis zu dem Tag, als Noah die Arche bestieg und alles zerstört wurde. Es gab keinen zeitlichen Abstand zwischen dem Tag seines Kommens und der Zerstörung aller Dinge. Es wird dazwischen keine Zeit der Trübsal geben. Beim Kommen Jesu wird einer auf dem Feld hinweg genommen werden und ein anderer zurückgelas­sen, zwei Frauen mahlen, eine wird hinweg genommen, die Andere zurückgelassen.
  1. Markus 13,24 – "Nach dieser Trübsal…" Markus wiederholt die Lehre auf dem Ölberg mit allen Einzelheiten bei Matthäus, welche die Trübsal, das zweite Kommen und die Entrückung beschreiben. Er wiederholt auch, dass die Entrückung „nach“ der Trübsal stattfindet.
  1. Lukas 17,27, 29 – "Bis zu diesem Tag…", "An diesem Tag…" - Lukas wiederholt die Lehre Jesu, in der Er sein Kommen mit Noahs Flut vergleicht und fgt den Vergleich mit der Zerstrung von Sodom hinzu. Wie bei Noah, und bei Lot geschah die vllige Zerstrung sofort. Es gab keinen zeitlichen Abstand. An dem Tag, als die Gerechten hinweg genommen wurden, endete alles.
  1. 1. Korinther 15,52 – "Bei der letzten Posaune (Shofar)…" - Bei der LETZTEN Posaune, werden die Toten auferweckt und wir werden verwandelt werden. Die Offenbarung beschreibt 7 Posaunen während der Zeit der Trübsal. (Die 7 Posaunen sind verbunden mit dem Fest der Posaunen [3Mose 23,24], die letzte Posaune mit dem Tag der Versöhnung [3Mose 25,9]). Die Ent­rückung geschieht bei der letzten Posaune, nach den sieben Posaunen, nach der Trübsal, unmittelbar nach der Auferweckung der Toten.
  1. 1 Thess 4,15 – "bleibt bis zur Wiederkunft…" Wenn die Heiligen bis zum zweiten Kommen auf der Erde sind, können sie diese nicht etliche Jahre vorher verlassen haben. Vers 15 – "keineswegs zuvorkommen…" und Vers 16 – "Die Toten werden zuerst auferstehen…"  - Die Auferweckung der Toten wird zuerst geschehen. Die Auferstehung findet nach der Trübsal statt. Wenn die Entrückung keineswegs der Auferweckung vorangeht, dann muss diese ebenfalls nach der Trübsal stattfinden. Nur „dann“ werden wir in die Luft entrückt werden, um dem HERRN zu begegnen (Vers 17).
  1. 2 Thess 2,3 – "wird nicht kommen, es sei denn, dass zuerst der Abfall gekommen ist …" – Paulus spricht von zwei gleichzeitig stattfin­denden Ereignissen an diesem “Tag“: Dem Kommen Jeschuas und unserer Sammlung zu Ihm hin. Diese beiden Dinge geschehen zur gleichen Zeit. Sie werden sich nicht ereignen, bis der weltweite Abfall geschehen ist und nach dem Erscheinen des Sohns des Verderbens, des Antichristen. Der Abfall und der Antichrist ereignen sich während der Trübsal. Wenn die Herrschaft des Antichristen zuerst geschehen muss, kann die Entrückung nicht vor der Trübsal stattfinden.

Diese sieben Abschnitte zeigen an, dass der Zeitpunkt der Entrückung nach der Trübsal sein wird. Die gängigsten Lehren, dass die Entrückung vor Zeit der Trübsal stattfinden wird, verursachen einen großen Schaden im Leib Christi weltweit.

[Anmerkung: Es gibt auch Hinweise über die Entrückung in den Gleichnissen von Matthäus 13,41 und 49, und ebenso in Johannes 14, 2-3 in Jeschuas Lehre über das „Haus des Vaters“].

Es ist unsere Aufgabe, die internationale Gemeinde darauf vorzubereiten, Israel in den geistlichen Kämpfen der Endzeit beizustehen. Wenn die Heiligen davon ausgehen, sie wären zur Zeit der Trübsal nicht hier, dann bereiten sie sich nicht vor, werden überrascht und sind somit eine leichte Beute für beide, den Teufel und den Antichristen.

Jeschua hat uns nie versprochen uns aus der Trübsal herauszunehmen, sondern uns darin zu stärken (Joh 16, 33 – „In der Welt habt ihr Bedrängnis; aber seid guten Mutes, ich habe die Welt überwunden“) und uns zu schützen (Joh 17, 15 „ Ich bitte nicht, dass du sie aus der Welt wegnimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen).

So wie Jeschua lasst uns beten und die Heiligen lehren, in der Endzeit siegreich zu sein. Lasst uns gefährliche, falsche Lehren ausrotten, dass die Gemeinde entrückt sein wird, bevor die Trübsal kommt und Israel im Leiden und im Kampf gegen den Antichristen alleine lässt.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2009

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.