logo
Revive Israel Ministerien

Updates

Call2All Konferenz in Hong Kong
©5. Juni 2009, Asher Intrater

Die Call2All Konferenz in Hong Kong war ein grosser Erfolg, mehrere historische Ziele wurden erreicht:

  1. Einheit unter den meisten der anwesenden, grossen Missionsgesellschaften, über Denominationsgrenzen hinweg, zwischen Charismatikern und Evangelikalen, mit dem Ziel zusammenzuarbeiten, um den Missionsauftrag Jeschuas in unserer Generation zu erfüllen.
  2. Einheit und Zusammenarbeit zwischen den Missionsgesellschaften und der Gebetsbewegung.
  3. Anerkennung des Platzes von China als die aufkommende Kraft der Weltevangelisation im nächsten Jahrzehnt.
  4. Strategische Planung für den Schwerpunkt der Einsätze in asiatischen Ländern, China, Indien und die muslimische Welt eingeschlossen. Dieser Plan wird von vielen auch als „Zurück nach Jerusalem“ – Bewegung bezeichnet.
  5. Die weltweite Strategie von Call2All beinhaltet auch einen angemessenen, wenn auch erst in seinen Verständnis-Anfängen begriffenen, Platz für Israel.

Interessanterweise fand diese Konferenz genau am 20. Jubiläum der Tian’anmen-Platz-Demonstrationen von Peking im Jahr 1989 statt.

Sie fand ebenfalls gleichzeitig mit der Eröffnung des Arche-Noah-Projektes statt. Diese Arche ist das einzige in Echtgrösse nachgebautes Modell der Arche Noah auf der Welt. Ihre Erbauung kostete 50 Millionen Dollars und sie ist jetzt zur Besichtigung durch Familien oder religiös Interessierte, welche Hong Kong besuchen.

US-Konferenz von Tikkun
Unsere diesjährige Konferenz in Lancaster Pennsylvania war ein grosser Erfolg. Sie stellte einen Wendepunkt in unserem Gemeindenetzwerk in den Vereinigten Staaten dar. Wir erlebten eine Ausgiessung des Heiligen Geistes in allen grossen Versammlungen, auch viele prophetische Gaben wurden ausgeübt, angeleitet durch Patty Juster und David Rudolph. Paul Wilbur leitete uns in der Anbetung während zwei Abendveranstaltungen.

Die vielleicht wichtigsten Durchbrüche erlebten wir unter der Leiterschaft der Jugendlichen und Jungen Erwachsenen. Dan Justers Sohn, Ben, wurde eingesetzt als neuer Amerikanischer Leiter. Wir erlebten Einheit unter der pastoralen Leiterschaft, welche anwesend war. Ungefähr 50 junge Menschen dienten in den Gaben des Heiligen Geistes.

Nach 30 Jahren der Bundesbeziehungen erreicht unsere Bewegung in den USA die nächste Ebene des Bundes: die Übertragung der Autorität in die Hände der jüngeren Generation, unter liebevoller und wachsamer Sorge der älteren Apostel und Propheten in unserer Mitte.


Artikel: Zurüstung der Heiligen
©5. Juni 2009, Asher Intrater

Unsere Vision bei Revive Israel (wie es unser Name schon sagt) ist die Herbeiführung einer Erweckung im Land Israel und von dort in der ganzen Welt. Um das zu erreichen, bilden wir ein apostolisches Team nach dem Vorbild von Jeschuas zwölf Jüngern und auch von Paulus Team. Man nennt dies auch einen „fünffältigen Dienst“, wie er in Epheser 4 beschrieben wird.

Epheser 4,11-12
Er hat einige als Apostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer, damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib des Messias erbaut werden.

Im Folgenden einige Punkte, die man beachten sollte:

  1. Teamwork - Diese Verse sprechen von der Kooperation unter Leitern. Es handelt sich hierbei nicht um eine Mglichkeit, sondern um eine Notwendigkeit. Wir werden keine Erweckung erleben ohne Zusammenarbeit unter Leitern.

    Könnt ihr euch daran erinnern einen Teamsport gespielt zu haben, wie zum Beispiel Basketball, und ein bestimmter Mitspieler hat jedes Mal, wenn er den Ball erhielt auf den Korb gezielt? So arbeiten heute viele geistliche Leiter. Sie wissen nicht, wie man in einem Team arbeitet. Dienen im Team heisst, dass man nicht nur weiss, wie man einen Korb trifft, sondern auch wie man verteidigt, oder wie man ein Teammitglied anspielt. Es ist doch ziemlich peinlich, dass Menschen in Leiterschaft nicht wissen, wie man in einem Team spielt. Teamarbeit verlangt gegenseitige Unterordnung und unser Stolz hält uns oft davon ab.

    Dienen als Team verlangt von den Leitern Zeit zu investieren in die Entwicklung persönlicher Vertrauens- und Loyalitätsbeziehungen.
  1. Verschiedene Arten von Dienst - Nicht alle sind Pastoren. Wir mssen erkennen, dass es 5 verschiedene geistliche mter gibt, die hier aufgezhlt werden und wir mssen wissen, wie wir zwischen diesen fnf unterscheiden knnen. Wenn Propheten oder Evangelisten versuchen, als Pastoren zu dienen, kann das der Gemeinde Schaden zufgen. Zu verlangen, dass berufenen Propheten und Evangelisten ihren Dienst unter den des lokalen Pastors stellen, wird nur Frustration auslsen. Ein apostolisches Team dient dazu, die Arbeit aller Dienste zu berwachen und zu koordinieren.

    Diese 5 geistlichen Ämter sind Leiterschaftspositionen. Es gibt aber noch viele weitere Gaben für alle Mitglieder des Leibes, wie es Römer 12 aufzählt. Zum Beispiel Dienen, Grosszügigkeit, Verwaltung, Ermutigung, usw. Alle Mitglieder haben geistliche Gaben um den Leib zu erbauen und um zu dienen.

    Wir anerkennen auch die Arbeit in der Wirtschaft (Geschäftswelt, Regierung, Medien, Erziehung…) als Dienst an, genau so wie die Arbeit innerhalb der Gemeinde. Die Berufung Jeschuas ist es ein Licht zu sein inmitten der Welt um uns herum.
  1. Junge Leiterschaft ausbilden - Die Verse sprechen von der "Zurstung der Heiligen". Zurstung beginnt, wo grundlegende Jngerschaft aufhrt. Whrend Zurstung nicht vom Alter abhngt, ist es doch so, dass in der Regel die ltere Generation die jngere zurstet. Unsere Gemeinde sollte als bungsfeld funktionieren, ein Spielplatz, ein Laboratorium, wo die jngeren, potentiellen Leiter eine Chance erhalten mit und unter der Aufsicht der lteren, erfahreneren Leitern zu dienen. Die Leiterschaft bernimmt dabei mehr die Rolle eines "Trainers", als eines "Mitspielers".

    Während unser Tikkun Konferenz in den US riefen wir die jungen Menschen auf nach vorne zu kommen und sich in einer Reihe aufzustellen über die Halle hinweg, um für die Taufe des Heiligen Geistes zu beten und zu dienen. Die älteren Leiter stellten sich in der zweiten Reihe hinter sie, ermutigten sie, wachten über sie und trainierten sie. In unserem kürzlich abgehaltenen Einsatz in der Tiferet Jeschua Gemeinde in Tel Aviv brachte ich sieben unserer jüngeren Teammitglieder mit, die der Reihe nach lehrten und für Menschen beteten.

    Als Leiter sollten wir unsere Jünger immer mit uns haben, wenn wir lehren oder dienen. Dieses Modell wird es dem Königreich Gottes erlauben zu wachsen und sich zu multiplizieren und unsere Bundesbeziehungen werden an die nächste Generation weitergegeben.

Zurück zu den Artikeln des Jahres 2009

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.