logo
Revive Israel Ministerien

Millionenfacher Segen
©23. November, 2008 Von Asher Intrater

Häufig bete ich, dass Menschen Frucht bringen können für Gottes Königreich – VIEL Frucht! (Dies beten wir ja nicht für unsere eigene Ehre, sondern, damit unser Vater im Himmel alle Ehre erhält.)

Joh 15,8 – “Dadurch wird mein Vater verherrlicht, dass ihr viel Frucht bringt…“

Du kannst 30fach, 60fach, oder gar 100fach gesegnet werden.

Mat 13,23 – “…der bringt Frucht, der eine … hundertfältig, ein anderer sechzigfältig, ein dritter dreissigfältig.“

Ich bete sogar, dass ihr 1000fach gesegnet werdet.

5 Mose 1,11 – “Der Herr… mache euch … viel tausendmal zahlreicher…“

Es ist sogar möglich, dass du mehr als eine MILLIONfach gesegnet wirst.

1 Mose 24,60 – „werde zu vieltausendmal Tausenden…”

Manche Übersetzungen sagen hier, dass Rebekkah (Rivkah) zur Mutter von vieltausendmal Tausenden werden würde. Das ist aber nicht das, was die Originalfassung sagt. Dort heist es, dass du zu vieltausendmal Tausenden würdest. Hier geht es um mehr, als eine Verheissung für leibliche Kinder. Dein Glaube, deine Liebe, deine Christusähnlichkeit, dein Zeugnis, deine Gebete, dein Geben, deine guten Taten, deine Ermutigungen können alle von Gott vermehrt werden – zu mehr, als du dir je hättest vorstellen können (Epheser 3,20). Denkt daran, dass Rivkah selbst die Erfüllung dieses Segens nicht einmal gesehen hat. Tatsache ist, dass die Verheissung noch immer im Prozess der Erfüllung begriffen ist, selbst gerade jetzt, während ich euch schreibe.

Ich bin ein leiblicher Nachfahre von Rivkah und alle gläubigen Frauen auf der Welt sind geistliche Nachkommen Rivkahs. Wenn wir in Integrität und Grosszügigkeit vor Gott leben, so wird Er unsere Samen des Glaubens und der Liebe nehmen und in astronomischen Massen vermehren. Gott sagte zu Abraham, dass Er ihn vermehren würde zu einem Volk zahlreicher als die Sterne am Himmel (1 Mose 15,5). Was denkt ihr von so einem Segen aus Zion?

Zuversicht und Stärke
Am letzten Mittwochmorgen las Shmuel (ein israelischer Gläubiger Ende 20) am Morgen seine Bibel und dachte über einige Verse nach. Dabei fand er diesen Vers aus Psalm 46,2 – “Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den grossen Nöten, die uns getroffen haben.“ Er spürte in seinem Geist, wie der Heilige Geist ihm sagte: “Heute werde ich deine wirkliche Zuversicht und Stärke sein. Pass auf!“

Später am selben Tag war die Polizei in Jerusalem auf der Suche nach einem Kriminellen, einem Terroristen, aber sie hatten jede Spur von ihm verloren. Shmuel bemerkte jemanden, der eine Seitenstrasse hinabging und spürte, dass etwas nicht stimmte. So ging er zu diesem Mann hin und fragte ihn nach seinem Namen. Als der Mann ihm keine direkte Antwort gab, wusste er, dass es sich um den Verdächtigen handelte.

Shmuel rief nach den Polizisten, da rannte der Mann los. Shmuel jagte ihm nach. Sie sprangen über einen Zaun, rannten durch einen Hinterhof, dann sprangen sie über einen weiteren Zaun. Im dritten Hinterhof hatte Shmuel den Mann eingeholt und zu Boden gebracht. Dort hielt er ihn fest, bis die Polizei kam.

Der Mann wurde festgenommen und man fand eine ganze Zahl von gestohlenen Dokumenten bei ihm. Die erstaunten Polizisten sagten zu Shmuel, er hätte dies sicher geschafft, weil er Erfahrung in einer Kampfeinheit der Armee hätte. „Nein”, antwortet Shmuel, “weil Gott mein Zuversicht und Stärke ist“

Es ist so wichtig, dass wir täglich die Schrift lesen und darüber nachdenken. Höre auf die Stimme des Heiligen Geistes und gehorche Ihm sofort.

Kurze Gebetsanliegen

  • Für Nir Barkat (den neuen Bürgermeister von Jerusalem) und Barack Obama, dass sie die richtigen Leute in ihr Team berufen. Ed Silvoso (www.harvestevan.org) schrieb kürzlich, dass Gott oft starke Gläubige in Schlüsselpositionen stellt, vor allem an die zweitwichtigsten Positionen (so wie Daniel, Josef, und Ester), damit sie einen gerechten Einfluss auf die Regierung haben können.
  • Für eine Konferenz, die diese Woche in Jerusalem stattfindet um die Lage der äthiopisch-jüdischen Gemeinde in Israel – insbesondere die Rolle der messianisch gläubigen unter ihnen – zu diskutieren. Sie haben eine spezielle Berufung, eine Brücke zu sein um das Evangelium von Israel durch Äthiopien nach ganz Afrika zu verbreiten. Wir sehen eine Bundesverbindung zwischen der Äthiopisch-messianischen Gemeinde zurück bis zum Äthiopischen Kämmerer (der erste Ausländer, der das Evangelium empfangen hat – siehe Apg 8) und sogar noch weiter zurück bis zur Königin von Saba, die von Äthiopien kam um die Weisheit König Salomos zu hören (1 Könige 10,1 und Mat 12,42).
  • Für viel Frucht wenn wir das Evangelium hier in Israel predigen. Unsere Hauptmethode sind persönliche Beziehungen und Gespräche, aber wir verteilen auch Druckmaterial, arbeiten zusammen mit Juden für Jesus und unterstützen eine Reihe von lokalen, evangelistischen Projekten. Wir lieben unser Volk und möchten, dass sie ewiges Leben durch Jeschua, unseren Messias, empfangen.

Das “fünfte” Apostolische Gebet

Der Begriff “apostolisches Gebet” wird gebraucht um von den Gebeten der Apostel zu sprechen, so wie sie im Neuen Testament aufgezeichnet sind nach der Zeit der Auferstehung Jeschuas (Jesu).

Oft werden vier wichtigste Gebete zitiert:

  • Epheser 1,17ff – für Weisheit und Offenbarung über unsere Berufung in Jeschua und das Wissen, dass wir zu Seiner Rechten sitzen in Himmlischen Orten.
  • Epheser 3,14ff – damit wir gestärkt werden mit geistlicher Kraft am innwendigen Menschen durch die Liebe Gottes in Jeschua.
  • 3. Johannes 2 – damit wir gesund sein können in Seele, Körper, Finanzen und jedem weiteren Lebensbereich, damit wir ihm besser dienen können.
  • Apg 4,29f – damit wir Freimütigkeit haben, das Evangelium zu verkünden und Heilungswunder zu vollbringen im Namen Jeschuas.

Ich habe aber noch ein 5. Apostolisches Gebet entdeckt. Es wurde vom Apostel Paulus geschrieben in Römer 9,1-5 und 10,1 und es geht dabei einfach nur darum, dass das Volk Israel gerettet wird.

Manche mögen dies als von “geringerer” Wichtigkeit, oder als „provinziell“ betrachten. Aber es liegt grössere Offenbarung und grösserer Sinn in diesem Gebet, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Dieses Gebet berührt das Herz Gottes (Jeschua selbst weinte über Jerusalem). Paulus sagte, er sei bereit selbst verflucht zu werden für die Ewigkeit, wenn dies dazu beitragen würde, dass sein Gebet erhört würde.
Eine Möglichkeit dies herauszufinden: versuche es! Bete dieses fünfte Apostolische Gebet mit deinen Gebeten und fühle, ob eine spezielle Salbung für die Fürbitte und Offenbarung über das Königreich darauf liegt.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2008

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.