logo
Revive Israel Ministerien

 

Gebetsupdate für den Mittleren
©Asher Intrater August 2007

  1. Sarkozy – Der Französische Präsident Nicolas Sarkozy hat sich diese Woche an die Französischen Botschafter gewandt und eine mutige Aussenpolitik zugesichert, die unter anderem a) eine Verpflichtung zur Erhaltung der Sicherheit des Staates Israel, b) Widerstand auf den Einfluss von Hamas in den Palästinensischen Gebieten, c) eine Verpflichtung zur Freundschaft und Partnerschaft mit den Vereinigten Staaten, d) Bereitschaft die Situation im Irak zu stabilisieren und e) eine Warnung gegen den Bau von Atomwaffen im Iran enthält. Betet für ihn für Weisheit und Stärke.
  1. Griechenland – Ungefähr 125'000 Hektaren Wald sind durch wütende Waldbrände vernichtet worden. Israel sandte ein Team von 51 Feuerwehrmännern unter dem Kommando von Moshe Suisah, dem Leiter der Feuerwehr von Jerusalem. Sie wurden mit Segen und Medienaufmerksamkeit in ganz Griechenland empfangen, was sogar an die Hilfe erinnerte, die Israel während den Erdbeben von 1999 nach Griechenland gesandt hatte. Ironischerweise wurden die Israelischen Feuerwehrleute ausgesandt um die Gegend um die archäologische Fundstätte des Olymps zu schützen.
  1. Gerettet vor der Ermordung – Ein Israelischer Armeeoffizier bog diese Woche mit seinem Fahrzeug falsch ab und kam in die Palästinensischen Gebiete, nach Jenin. Eine Menge umrundete ihn, sie stiessen sein Auto um und setzten es in Brand. Zwei Palästinensische Polizisten kamen zu seiner Rettung, sie drängten ihn weg von der Menge und warnten sie, ihn nicht anzurühren. Gerettet von der sicheren Ermordung, durch die  mutige Tat dieser zwei Palästinensischen Polizisten, wird der Offizier eine Strafe erhalten von seinen Vorgesetzten in der Israelischen Armee. Lasst uns beten, dass dieses Beispiel eine neue Haltung bei den Palästinensischen Sicherheitskräften darstellt.
  1. Geschosse der Hisbollah – Der Israelische Verteidigungsminister Ehud Barak berichtete, dass die Hisbollah seit dem Krieg im letzten Sommer bereits wieder 20'000 (!) Geschosse angesammelt hat. Dies zeigt, dass die Durchsetzung der Abmachung für die Hisbollah nicht erneut aufzurüsten, versagt hat. Aber alle Geschosse befinden sich nördlich des Litani Flusses, in einer Distanz von etwa 20km zur Israelischen Grenze, was zeigt, dass die UNO Kräfte (unter Leitung der Italienischen Truppen), die Abmachung, die Hisbollah davon abzuhalten im Südlibanon aufzurüsten, durchsetzen konnten.
  1. Religiöse Militärs – Die Anzahl religiöser Militärs in der Israelischen Armee hat die 50% Grenze erreicht. Dies ist eine erstaunliche Zahl. Das heisst, dass das Interesse an Armeedienst in grossen Teilen der säkularen Israelischen Gesellschaft gesunken ist. Es heisst auch, dass das Interesse der „nationalistischen“ Sektion der Israelischen religiösen Bevölkerung gestiegen ist. Die Israelischen Ultra-Orthodoxen können in drei allgemeine Gruppen unterteilt werden: die Sepharden, die Ashkenazen und die Nationalisten. Dies stellt eine historische Wende dar in der Art wie die Israeliten Religion, Gesellschaft und die Bedeutung des Zionismus sehen.
  1. Aussage der Shas – Der oberste Rabbi der sephardischen Juden, Ovadia Yosef, hat diese Woche eine unglückliche Bemerkung gemacht. Er sagte, dass Soldaten, die im Krieg umgekommen sind, weil sie die religiösen jüdischen Traditionen nicht beachtet haben. Obwohl diese Aussage etwas aus dem Kontext herausgenommen wurde und Yosaf sich dafür entschuldigte, verursachte es nicht nur viel Kritik von den weltlichen Medien, sondern auch von nationalistisch-religiösen Führern.

Stiftung Heiliges Land – Viele Beweise sprachen dafür, dass die Amerikanische Non-Profit Stiftung Heiliges Land („Holy Land Foundation“), als Kanal diente um Gelder an Terrororganisationen wie die Hamas weiterzuleiten, damit diese radikalislamische Propaganda verbreiten können. Die HLF steht diese Woche in Dallas vor Gericht. Bitte betet für die Agentin des FBI Linda Burns, die die Beweise gegen die Stiftung vorbringt. Betet auch, dass Gerechtigkeit geschieht. Dies ist ein sehr wichtiger Testfall für andere Gruppen in Amerika, die Terroristen decken.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2007

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.