logo
Revive Israel Ministerien

Unternehmen und Regierung
© April 2005 von Asher Intrater

Die Beteiligung wahrer Gläubiger im Geschäftsleben und in der Regierung verbindet eine wichtige Beziehung mit der Errichtung des Königreich Gottes auf dieser Erde.

Das Königreich Gottes ist die Regierung Gottes. Yeshua (Jesus) ist das Haupt dieser Regierung. Yeshua ist die höchste Autorität über jeder regierenden Autorität auf Erden. (Daniel 4,17; 25;32). Jede regierende Institution in dieser Welt ist delegierte Autorität, die Gottes höchste Autorität repräsentiert (Röm. 13), selbst dann, wenn viele  der Menschen die diese Ämter ausüben in Rebellion gegen Gott und Yeshua sind (Psalm 2).
Wenn wir den Einfluss von Gottes Geist ins Unternehmen und in die Regierung bringen, helfen wir Gottes Königreich auf diese Erde zu kommen. (Matth. 6,10). Da Sein Königreich über allen Dingen ist, muss Gott Seine Regierung in verschiedene Bereiche von Autorität delegieren. Gott ernennt Leute, die diese Stellungen der Autorität einnehmen und in Weisheit, Gerechtigkeit, Unterscheidungsvermögen und Vortrefflichkeit handeln werden. (Daniel 1; Jes. 11).
Gottes Regierung ist in folgende Bereiche aufgeteilt: 1) Familie, 2) Gemeinde (Kirche), 3) Legislative Regierung (Jes. 33,22), 4) Gericht 5) Militär (Röm. 13,4), 6) Geschäftsleben (Eph. 6,5; Titus 2,9).
Wenn wir uns unseren Vorgesetzten unterordnen in irgendeinem dieser Bereiche, ordnen wir uns im Grunde Gottes Autorität unter. Das Gegenteil ist auch wahr, wenn wir Positionen der Autorität in diesen Bereichen einnehmen, und sie mit Itegirtät ausführen, dann bauen wir Gottes Autorität auf.

Die meisten von uns sind familiär mit der Autoriät Gottes, die in der Familie und Gemeinde ausgedrückt wurde. Jedoch die eher „sekularen“ Bereiche sind genauso ein Teil von Gottes Regierung. Eine apostolische und prophetische Sicht von Gottes Königreich sieht Gottes Autorität im Militär und Marktplatz, nicht nur in den „priesterlichen“ oder „kirchlichen“ Rollen.

Wir sind dazu aufgerufen Herrschaft auf Erde auszuüben (1.Mose 1,28). Die Regierung Yeshua’s ist im Prozess alle Regierungen dieser Welt zu übernehmen (Offb. 11,15; Jesaja 9,6-8). Einer der Wege, wie wir das Königreich Gottes ausweiten ist Positionen der Autorität im Weltsystem  einzunehmen. Jedesmal, wenn ein wahrer Gläubiger Leiterschaft in der Regierung oder im Geschäftsleben einnimmt, wird die Regierung Yeshua’s weiter aufgerichtet auf der Erde.

Es reicht nicht aus für einen Gläubigen eine Position der Autorität einzunehmen, er muss auch als Gläubiger in dieser Position handeln. Er muss seine Position in Integrität ausüben. Der Schlüssel des biblischen Konzeptes ist hier Gerechtigkeit („Tzedek im Hebräischen“).

Die Anweisungen, die die Torah (Gesetz des Mose) an Regierende weitergibt ist: „Der Gerechtigkeit, ja der Gerechtigkeit jage nach“ (5.Mose 16,20). Ich glaube, dass Yeshua diesen Vers im Sinn hatte, als Er uns sagte, „zuerst das Königreich Gottes und seine Gerechtigkeit zu suchen, und alles andere wird euch hinzugelegt werden (Matth. 6,33).“

Gott sucht Menschen, die diese Stellungen ausfüllen. Die Regierungsstruktur ist bereits vorhanden. Er sucht rechtschaffene Kandidaten, sie zu füllen. (2.Könige 18,23; Lukas 19).
Viele Gläubige sagen, sie hätten Autorität in Yeshua’s Königreich, aber sie sind nicht bereit, willig oder fähig, dass man ihnen Leiterschaftspositionen anvertraut.

Das Problem ist, dass Autorität Verantwortung verlangt. Einer unverantwortlichen Person kann man nicht Verwaltung anvertrauen. Wenn wir treue Diener, mit wenig Verantwortung sind, wird Gott uns mehr geben (Lukas 19; Math. 25). Unsere nachlässige Geistlichkeit führt uns zu guten Absichten, aber lässt uns unfähig, um mit wirklicher Verantwortung umzugehen. Jedoch verändert sich dies in unserer Zeit.

Zach  Wazara beschreibt in seinem Kapitel „Out of Africa“ (Regal, 2004), wie „Arbeitsplatz Apostel“ zwischen der lokalen Gemeinde und der sekularen Gesellschaft überbrücken. Sie bringen Veränderung in Ökonomie, in Ausbildung und in Regierungsinstitutionen. Sie verbreiten das Evangelium und bringen Vermögen um das Evangelium zu finanzieren. Zach dient als Direktor der Econet, eine der grössten Telekommunikationsfirmen in Nigeria.

In Israel sind ungefähr 200 gläubige Soldaten in der Armee, von denen vielleicht 20 Offiziere sind. Einer unsere Söhne zum Beispiel, hat sich als Offiziersanwärter einschreiben lassen. Es war eine enorme Herausforderung für messianische Juden in Israel erfogreich im Geschäftsleben oder anderen Berufen zu sein. Aber langsam, langsam beginnt der Durchbruch.

Wir können eine Lektion über die „Endzeit Gemeinde“ aus der Geschichte des guten Samariters lernen (Lukas 10). Der Priester und der Levit sind die traditionellen Modelle für Dienst. Sie sind eng beschränkt in den Methoden, die die Menschen um sie herum nicht erreichen. Der Mann der geschlagen und beraubt war representiert die unerretteten und „verletzten“ Menschen der Welt.

Der gute Samariter kann als ein Gläubiger am Arbeitsplatz gesehen werden. Er hat Kontakt mit Ungläubigen während seiner Geschäftsroutine. Er reicht die Hand um zu heilen und zu helfen. Er wird von den traditionellen Pfarrern nicht als einer „im Dienst“ angesehen, aber er tut vielmehr als sie. Er erreicht und hat Einfluss in der wirklichen Welt. Er dehnt die Liebe Gottes in der Gesellschaft und auf dem Marktplatz aus.

Der fünffältige Dienst  (Eph. 4,11-16) muss sich als „Trainer“ mit jedem Mitglied der Gemeinde als „Spieler“ sehen. Diese Dienste sind nicht dazu gedacht den Dienst zu tun, aber die „Laien“ (die Heiligen) zu trainieren und auszurüsten, damit das Königreich Gottes ausgedeht wird, wo immer sie auf der Strasse gehen, sei es in Jerusalem oder Jericho.

Jeder Gläubige muss als „Missionar“ an seinem Arbeitsplatz gesehen werden. Herrschaft im Geschäftsleben und der Regierung einzunehmen baut das Königreich Gottes auf Erden auf. Die Prinzipien von Rechtschaffenheit, Vortrefflichkeit und Verantwortung muss in den Gemeinden gelehrt werden, um die Heiligen zu trainieren Autorität in der sekularen Welt einzunehmen.

Die Herrschaft Yeshua’s in Regierungen und Unternehmen in der Welt wird durch den Einfluss des Gebets, des Glaubens, moralischer Massstäbe und dem Heiligen Geist verbreitet.  Die Regierung Yeshua’s  kann in zwei Stadien gesehen werden: Diese Welt und die zukünftige Welt. In dieser Welt ist Seine Autorität eingehüllt in der Gemeinde des Glaubens und beeiflusst die gefallene Welt. In der zukünftigen Welt wird Seine geistliche Autorität Kontrolle über die regierenden Institutionen der menschlichen Gesellschaft nehmen.

Die geistliche Autorität innerhalb der Gemeinschaft des Glaubens ist heute eine „Vor-Regierung“ der Autorität der zukünftigen Welt. Die Leiterschafts- und Regierungs- Prinzipien  die innerhalb der Gemeinde gelehrt werden, werden diejenigen sein, die in  Regierung und Unternehmen  der zukünftigen Welt angewendet werden.  Die Regierung Yeshuas muss innerhalb der Gemeinde  des Glaubens entwickelt werden, bevor sie fähig ist, die ganze menschliche Gesellschaft ausserhalb zu regieren.
Es ist wie die Mitarbeiter einer Wahlkampagne eines Presidentschaftskandidaten. Wie er seine Mitarbeiter leitet, und die Prinzipien von Leiterschaft dort entwickelt, so wird die regierende Autorität werden, wenn er gewählt wird. Seine Mitarbeiter werden von Wahlkampagnemanager zu Kabinetsmitglieder.

Diese Gläubigen die Positionen der Leiterschaft in Unternehmen und Regierung einnehmen, sind die Vorläufer von Yeshua’s Regierung der zukünftigen Welt. Sie sind die Brücke von Yeshua’s Autorität innerhalb der Gemeinde des Glaubens zum Rest der menschlichen Gesellschaft. Sie sind Instrumente Seiner Herrschaft.  Sie sind Abgesandte Seiner königlichen Regierung.


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.