Diesen Artikel drucken | Zurück zu den Artikeln | Startseite

logo

Revive Israel Ministerien
Geistige Gesundheit und Entwicklung
© Asher Intrater, Dezember 2001

Es erstaunt mich immer wieder, dass selbst Jeschua nicht getauft und für Seinen Dienst gesalbt wurde bevor Er dreissig Jahre alt war. Das heisst, dass sogar der perfekteste Mensch, der je gelebt hat, mit den idealen Eltern, einen Prozess von dreissig Jahren nötig hatte, um geistig zu wachsen und sich zu entwickeln, bevor Er bereit war in die übernatürliche Kraft Seines Dienstes einzusteigen.

Ebenfalls überrascht es mich zu sehen, wie viele Menschen, die extrem geistlich sind, am Ende aber versagen, nicht weil sie nicht geistlich genug gewesen wären oder wegen Sünde, sondern einfach wegen seelischen Problemen und Unsicherheiten. Als geistliche Menschen unterschätzen wir häufig die Wichtigkeit von geistiger Gesundheit als ein Teil unseres gesamten, geistlichen Wohlbefindens.

Gott schuf uns als Wesen mit drei Teilen: Geist, Seele und Körper. Während der Geist wichtiger ist als die Seele und die Seele wichtiger als der Körper, sind die drei doch miteinander verbunden und hängen von einander ab. Die Seele ist so eine Art Behälter für den Geist. Wenn die Seele angeschlagen ist, so haben wir ein geistliches Problem. Sie haben sich Zisternen gegraben, löchrige Zisternen, die kein Wasser halten! (Jeremia 2,13)

Bei der Betrachtung von Jeschuas Kindheit, sehen wir mehrere Entwicklungsbereiche der Seele, die für jeden von uns wichtig sind.

1. Körper: Gesundheit und Hygiene
Wie jedes Kind musste Jeschua körperlich erwachsen werden.

Lukas 2,40
Das Kind aber wuchs.

Wenn ein Kind mit guter Erziehung heranwächst, so lernt es grundlegende Dinge, so wie Tischmanieren, Essgewohnheiten, wie man Zähne putzt, Haare bürstet, sich aufrecht hinsetzt und sich anzieht. Manchmal fehlen solch simple Verhaltensweisen bei Erwachsenen. In der so genannten Generation X, wo die Familien je länger je zerbrochener sind, findet man leicht junge Erwachsene, deren Ernährung nicht über eine Cola und einen Schokoladeriegel hinausgeht. Viele können kaum aufrecht in einem Stuhl sitzen. Viele rauchen Zigaretten oder nehmen schon sehr jung Drogen. Viele haben körperlichen oder sexuellen Missbrauch erlebt. Oft fehlen grundlegende Prinzipien von Sauberkeit und Hygiene. Alle diese körperlichen Probleme werden auch begleitet von einem seelischen Schaden.

Markus 5,15
Und sie kamen zu Jesus und sahen den Besessenen … dasitzen, bekleidet und vernünftig…

Bevor Jeschua die Legion von Dämonen aus diesem Mann ausgetrieben hatte, wanderte er in schlaflosen Nächten durch die Grabstätten, lief nackt herum und verletzte sich selbst mit Steinen. Heute haben wir Legionen von Menschen, die von einer Legion von Dämonen körperlich, seelisch und geistlich zerstört werden. Die Kraft des Heiligen Geistes kann Ganzheitlichkeit für Körper und Seele bringen.

2. Schule: Zuhören und Lernen
Nachdem der besessene Mann geheilt worden war, sass er bei Jeschua, hörte zu und lernte. Die Fähigkeit zu lernen und denken ist ein Teil der vorgängigen Entwicklung eines geistlichen Menschen. Daniel und seine drei Freunde in Babylon waren sehr geübt und diszipliniert in ihren Studien und sie vollbrachten übernatürliche Wunder.

Manchmal, wenn eine seelisch kaputte Person eine geistliche Offenbarung erhält, weiss sie wie sie sprechen kann, doch sie weiss nicht wie sie zuhören kann. Zuhören ist eine seelische Gabe, die geistliche Frucht bringt.

Lukas 2,46
Sie fanden Ihn im Tempel sitzend mitten unter den Lehrern, wie Er ihnen zuhörte und sie befragte.

Manche der jungen Menschen, die begeistert sind für Erweckung, denken es sei nicht mehr wichtig für sie in der Schule gute Noten zu schreiben. Aber die Schule ist ein Teil der intellektuellen Entwicklung, die Gott den Menschen gegeben hat. Sogar Jeschua hat als Kind den Lehrern zugehört und von ihnen gelernt.

3. Eltern: Unterordnung unter Autorität

Obwohl Jeschua der Sohn Gottes war, unterstellte Er sich trotzdem Seinen Eltern, während Er aufwuchs.

Lukas 2,51
Und Er ging mit ihnen [Maria und Joseph] hinab und kam nach Nazareth und war ihnen untertan.

Jeschua gehorchte den Zehn Geboten, gemäss denen Er Seine Eltern ehren und ihnen gehorsam sein sollte. Obwohl Er der vollkommen gehorsame Sohn des lebendigen Gottes war, entwickelte Er sich als menschliches Kind durch die Unterordnung unter Seine Eltern.

Gottes Reich besteht aus vielen Bereichen der Autorität: in der Familie, in der Gemeinde, in der Regierung, am Arbeitsplatz, usw. Ein Teil unserer geistigen Entwicklung ist das Lernen der Unterordnung unter menschliche Autorität. Diese menschliche, geistige Unterordnung führt zu einer grösseren, geistlichen Unterordnung unter Gott selbst.

Eine seelisch geschädigte Person weiss vielleicht nicht, wie sie sich ihren Eltern gegenüber zu verhalten hat. Später dann kämpft sie mit einem rebellischen und unabhängigen Geist, obwohl sie den Herrn von ganzem Herzen liebt. Eine seelisch gesunde Person weiss wie die Unterordnung unter menschliche Autorität mit der Nachfolge Gottes im Glauben und im Geist im Gleichgewicht stehen kann.

4. Freunde: Beziehungen zu Menschen
Während ein Kind in einem sozialen Netz von Familie, Schule und Gemeinde aufwächst, lernt es wie man mit Menschen in Beziehung steht, mit ihnen zusammenarbeitet und als Team arbeitet.

Lukas 2,52
Und Jesus nahm zu an Weisheit und Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.

Während Jeschua aufwuchs, lernte Er wie Er bei Menschen Gunst erhalten konnte. Trotz der Härte Seiner Botschaften, die manchmal regelrecht beleidigend waren, war Er in Seiner Beziehungsfähigkeit keineswegs gestört. Manche Menschen versuchen ihre seelische Schwäche mit anderen in Beziehung zu treten zu überdecken, indem sie es Wagemut oder Gotteseifer nennen. Aber zu wissen, wie man mit anderen umgeht, mit ihnen spricht, Freundschaften entwickelt und andere Menschen mit Gnade behandelt, ist ein Teil der Grundlagen, die für späteren geistlichen Dienst nötig sind.

5. Arbeit: Geduld und Durchhaltevermögen

Manche Menschen bringen sogar geistliche Entschuldigungen für Versagen bei der Arbeit oder die Vermeidung von Arbeit. Aber Jeschua arbeitete als Zimmermann bis Er dreissig Jahre alt war. Der grosse Rabbi (Lehrer) Paulus arbeitet als Zeltmacher. Als Jeschua Jakobus und Johannes zu Jüngern berief, arbeiteten sie zusammen mit ihrem Vater in der Fischerei.

Markus 1,19-20
Er sah Jakobus … und seinen Bruder Johannes, die auch im Schiff waren und die Netze flickten. Und sogleich berief Er sie; und sie liessen ihren Vater Zebedäus samt den Tagelöhnern im Schiff und folgten ihm nach.

Jeschua sah in Jakobus und Johannes gewisse Stärken in ihrer seelischen Entwicklung, die eine Grundlage für ihre geistliche Berufung bildeten. Sie waren Freunde und Brüder, die wussten, was es hiess zusammenzuarbeiten. Sie arbeiteten verlässlich in einem erfolgreichen Geschäft und hatten sogar Tagelöhner. Sie ordneten sich ihrem Vater unter, nicht nur zu Hause, sondern auch bei der Arbeit. Dasselbe gilt für Simon Petrus und seinen Bruder Andreas. Jeschua berief sie von natürlichen Fischern zu übernatürlichen Fischern. Durch Arbeit entwickeln wir Geduld und Durchhaltevermögen. Diese Charakterzüge entwickeln sich dann später zu Früchten des Geistes.

Innere Heilung
Keiner von uns hatte die perfekten Eltern. Keiner von uns war seelisch völlig gesund, als wir zum Glauben an Jeschua kamen. Jeder von uns braucht seelische Heilung, der eine etwas mehr, der andere etwas weniger. Jeschua sagte, dass der Geist des Herrn auf Ihm sei, nicht nur um das Evangelium zu verkünden, sondern auch um „zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind“ (Lukas 4,18). Innere Heilung ist ein Teil des Wirkens des Heiligen Geistes. Er heilt unsere seelischen Wunden. Er ersetzt und ergänzt, was in unserer geistigen Entwicklung auf der Strecke geblieben ist.

Wenn wir zu Gott kommen, werden wir von Ihm noch einmal „erzogen“. Die Bibel sagt uns, dass Gott uns extra Gnade und Mitgefühl zeigt, wo unsere leiblichen Eltern versagt haben. (Psalm 27,10)

Wir müssen unsere seelische Weiterentwicklung als einen Teil des schöpferischen Prozesses von Gott betrachten. Seelische Gesundheit ist ein Teil der Frucht des Geistes. Unsere Seele hängt mit unserem Geist zusammen. Seelische Heilung ist ein Teil des Erlösungsplanes Gottes. Lasst uns für die Wunderkraft Gottes glauben, die jede seelische Wunde heilt und uns zu ganzen und heiligen Menschen macht.


Zurück zu den Artikeln des Jahres 2001

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.